Was ist der VIX-Index (Volatilitäsindex) und wie wird er verwendet? | Rankia: Finanz-Community

Was ist der VIX-Index (Volatilitäsindex) und wie wird er verwendet?

Der VIX-Index: Was ist er und wie wird er verwendet?

Der VIX-Index wird auch als “Angst-Index” bezeichnet, eben weil er Investoren hilft, die Wahrnehmung des Marktes zu verstehen, die zwischen Angst und Optimismus schwanken kann. In der Tat können wir sagen, dass der Index ein statistisches Maß ist, das die Entwicklung eines Portfolios von Aktien in einem bestimmten Sektor des Marktes beschreibt.

Was ist der VIX index und wie wird er verwendet?

Er ist daher ein mathematisches Werkzeug, das von Investoren und Finanzmanagern verwendet wird, um bestimmte Marktcharakteristika zu analysieren und zu vergleichen. Daher kann man sagen, dass Volatilitätsindizes die Aussichten der Volatilität auf dem Markt basierend auf Optionspreisen messen, und unter ihnen ist der VIX der am häufigsten verwendete.

Der Vix ist ein Maß für die implizite Marktvolatilität, aber er ist nicht rückwärts gerichtet und misst daher nicht die Volatilität, die vor Kurzem realisiert worden ist. Der VIX-Index wird durch die aktuellen Optionspreise des S&P500-Index impliziert und repräsentiert die erwartete zukünftige Marktvolatilität in den nächsten 30 Kalendertagen, wodurch der Grad der Besorgnis der Investoren gemessen wird.

Wie funktioniert der VIX-Index?

Der VIX-Index steigt im Wert, wenn mehr Anleger Optionen auf einen Aktienindex kaufen. Er sinkt, wenn mehr Anleger Kaufoptionen auf denselben Index kaufen.

Der Vix ist der erste Benchmark-Index, der die erwartete zukünftige Marktvolatilität misst. Er basiert auf Puts und Calls auf den Standard & Poor 500 (S&P 500) Index, der als Leitindikator für den US-Aktienmarkt gilt, und bildet die Performance eines Aktienblocks ab, der aus den 500 größten US-Unternehmen besteht, die an der New York Stock Exchange (Nyse), der American Stock Exchange (Amex) und der Nasdaq notiert sind.

Warum ist der VIX-Index so wichtig?

1) Der VIX-Index ist wichtig, weil er ein Echtzeit-Marktindex ist, der die Erwartungen der Marktvolatilität für die nächsten 30 Tage darstellt;

2) Anleger verwenden den VIX-Index, um das Risiko-, Angst- oder Stressniveau auf dem Markt zu messen, wenn sie Anlageentscheidungen treffen;

3) “Manager” können den VIX-Index auch über verschiedene Optionen und börsengehandelte Produkte handeln oder die Werte des VIX-Index zur Preisbildung von Derivaten verwenden;

4) Der VIX-Index ist beliebt, weil er Anlegern erlaubt, ihre Investitionen abzusichern. Sie können Put-Optionen auf den Index kaufen, um Verluste im Zusammenhang mit einem möglichen Preisrückgang zu vermeiden. Deshalb, wenn die Sorgen der Investoren über einen möglichen Preisverfall zunehmen, steigt die Nachfrage nach Verkaufsoptionen, was den Preis der Verkaufsoptionen steigen lässt.

Wie wird die Volatilität geschätzt?

Die Volatilität kann mit zwei verschiedenen Methoden geschätzt werden:

Die Erste basiert auf statistischen Berechnungen zu historischen Preisen über einen bestimmten Zeitraum. Bei diesem Verfahren werden verschiedene statistische Größen wie die mittlere Varianz und die Standardabweichung aus historischen Preisdaten berechnet. Der resultierende Standardabweichungswert ist ein Maß für das Risiko oder die Volatilität.

Um die Volatilität in den kommenden Monaten vorherzusagen, besteht ein gängiger Ansatz darin, die Volatilität über die vergangenen Monate zu berechnen und zu erwarten, dass sie dem gleichen Muster folgt.

(2) Eine zweite Methode zur Messung der Volatilität ist die Ableitung ihres impliziten Wertes aus Optionspreisen. Optionen sind Derivate, deren Preis von der Wahrscheinlichkeit abhängt, dass sich der Preis eines bestimmten Wertpapiers hinreichend bewegt, um ein bestimmtes Niveau zu erreichen (Strike-Preis genannt).

Niveau der Anlegerangst

VIX-Code-Werte über 30 werden in der Regel mit hohen Marktturbulenzen oder Volatilität in Verbindung gebracht und deuten auf eine erhöhte Unsicherheit und Angst der Anleger hin, bis hin zu regelrechter Furcht oder Panik bei Werten über 45, während Werte unter 20 in der Regel weniger stressigen Zeiten an den Märkten entsprechen und auf zunehmenden Optimismus hinweisen.

10-15 Hoher Optimismus40- 45 Extreme Ängstlichkeit
15- 20 Mäßiger Optimismus45- 50 Mäßige Angst
20- 25 Leichter Optimismus50- 55Große Angst
25- 30Mäßige Unsicherheit60- 55Große Ängstlichkeit
30-35Duża niepewność60- 65 Extreme Angst

Um mehr zu erfahren, laden Sie die Leitfaden zum Investieren an der Börse.

Schreibe einen Kommentar

Seien Sie der erste, der einen Kommentar abgibt!
Kommentar

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen