Forex Majors im Devisenhandel: Welche Währungspaare sind die wichtigsten?

Das Wichtigste in Kürze:

Forex Majors sind die populärsten Währungspaare, die auf dem internationalen Devisenmarkt gehandelt werden. Es gibt klassische Währungspaare wie zum Beispiel Euro/US-Dollar, Rohstoff-Währungspaare und Kreuz-Währungspaare. 

Alle bieten verschiedene Vor-und Nachteile und können zum Beispiel über Online-Broker gehandelt werden.  Was es mit dem Forex-Trading auf sich hat, welche Arten von Forex Majors es gibt und wie du sie handelst, erfährst du im Folgenden.

Forex Majors Definition: Was ist das? 

Forex Majors ist ein Begriff, der die beliebtesten Forex-Währungspaare umschreibt. Es geht also um die Währungspaare, die am  Finanzmarkt am meisten gehandelt werden. Ob man nun nur Platz 1 bis 4 oder zum Beispiel Platz 1 bis 7 dafür auflistet, unterscheidet sich je nach Broker oder Informationsquelle. 

Währungspaare sind von besonderer Bedeutung beim Forex-Trading, auch genannt Devisenhandel oder Währungshandel. Forex als Wort selbst steht für “Foreign Exchange”. 

Beim Forex Trading tauschst  du eine Währung gegen eine andere, um durch Schwankungen des Wechselkurses Profite zu generieren.  Die beiden Währungen, die dabei gegeneinander getauscht werden, nennt man Währungspaar.

Währungspaare werden mit speziellen Kürzeln angegeben, also zum Beispiel EUR für Euro oder USD für US-Dollar. Das entsprechende Währungspaar würde man also als EUR/USD angeben. 

In unserem Beispiel ist die erste Währung, der EUR, die sogenannte Basiswährung oder Handelswährung und die zweite Währung, der USD, ist die sogenannte Kurswährung oder Preiswährung. 

Handelswährung nennst du die Währung, die du kaufen oder verkaufen möchtest und dabei mit der Preiswährung bezahlst.

Was sind die wichtigsten Währungspaare im Forex Trading? 

Die wichtigsten Forex-Paare, also Forex-Majors, sind die weltweit beliebtesten Währungskombinationen. Ihre Preisbewegungen liegen zwar oft innerhalb engerer Grenzen als andere Wäährungspaare, aber auch die Majors können teilweise sehr volatil sein. 

Zu den prominentesten Forex-Majors gehören das EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD und USD/CHF, sowie die Rohstoffwährungen AUD/USD, USD/CAD und NZD/USD, die gegen den US-Dollar gehandelt werden.

Obwohl die meisten Listen von Finanz- und Devisenexperten nur diese sieben Paare enthalten, betrachten einige Händler auch Währungspaare ohne den US-Dollar, sogenannte Kreuzwährungspaare, als Forex Majors. Dazu gehören GBP/EUR, EUR/CHF und EUR/JPY, die ebenfalls häufig gehandelt werden.

Liste der wichtigsten Forex-Majors

Verirren dich die ganzen  Währungsnamen und Kürzel? In der folgenden Tabelle findest du eine Liste mit allen wichtigen Forex-Majors, einschließlich ihrer Kürzel und ihrer Kategorie auf dem Devisenmarkt: 

KürzelWährungsspaarArt
EUR/USDEuro und US-DollarForex Majors
USD/JPYUS-Dollar und japanischer YenForex Majors
GBP/USDBritisches Pfund und US-DollarForex Majors
USD/CHFUS-Dollar und Schweizer FrankenForex Majors
AUD/USDAustralischer Dollar und US-DollarForex Majors
USD/CADUS-Dollar und kanadischer DollarForex Majors
NZD/USDNeuseeland-Dollar und US-DollarForex Majors
GBP/EURBritisches Pfund und EuroForex Majors
EUR/CHFEuro und Schweizer FrankenForex Majors
EUR/JPYEuro und japanischer YenForex Majors
AUD/JPYAustralischer Dollar und japanischer YenRohstoff Forex Majors
CAD/JPYKanadischer Dollar und japanischer YenRohstoff Forex Majors
NZD/JPYNeuseeland-Dollar und japanischer YenRohstoff Forex Majors

Forex Trading: Definition

Fragst du dich gerade, was Forex-Trading und Devisenhandel überhaupt sind  und worüber wir hier gerade reden?

Das Forex Trading, auch bekannt als Foreign Exchange, FX-Trading oder Devisenhandel, ist einer der größten Finanzmärkte der Welt. 

Hier können Trader weltweit durch das Setzen auf ein Fallen oder Steigen verschiedener Währungs-Umrechnungskurse eines sogenannten Währungspaares und damit von globalen Währungsschwankungen profitieren. 

Wenn du mehr zum Forex-Trading  und seinen Risiken erfahren möchtest, lies’ gerne unseren Artikel hierzu. 

Wie kannst du Forex-Majors traden?

Wenn es darum geht, die wichtigsten Forex-Paare zu handeln, sind einige Schritte zu beachten. Zunächst solltest du dir überlegen, welches Devisenpaar du traden möchtest und ordentlich recherchieren.

Im nächsten Schritt ist eine eingehende Analyse des jeweiligen Währungspaares besonders wichtig. Dabei solltest du sowohl technische als auch fundamentale Analysen durchführen. Die technische Analyse beinhaltet die Untersuchung von Charts, Trends und anderen technischen Indikatoren, während die fundamentale Analyse Faktoren wie wirtschaftliche Daten, politische Ereignisse und Zentralbankpolitik berücksichtigt.

Wenn du mehr zu technischen Analysen erfahren möchtest, ist der HSBC Daily Trading Podcast eventuell interessant für dich. 

Nachdem du deine Analyse abgeschlossen hast, ist es an der Zeit, eine passende Forex-Handelsstrategie zu wählen. Hierbei ist es wichtig, eine Strategie zu finden, die zu deinem persönlichen Handelsstil, deinem Risikoprofil und deinen finanziellen Zielen passt. 

Nun kannst du damit beginnen, dein Konto bei einem seriösen Forex-Broker zu eröffnen und Geld einzuzahlen. Es ist ratsam, einen vertrauenswürdigen und regulierten Broker zu wählen, da gerade im Forex Markt sehr viele Betrüger-Websiten im  Umlauf sind.  

Wie man diese vermeidet und eine Warnung hierzu hat bereits die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) publiziert.

Nachdem dein Konto eingerichtet ist, kannst du nun deine  Forex-Positionen eröffnen und den Markt kontinuierlich überwachen, um zu sehen, wann du wieder aussteigen und deine Gewinne einstreichen solltest. 

Während du deine Positionen im Auge behältst, ist es wichtig, flexibel zu bleiben und manchmal auch Anpassungen vorzunehmen. Der Forex-Markt ist sehr volatil und kann sich schnell verändern, daher ist es wichtig, sich an die aktuellen Marktbedingungen anzupassen.

Unterschied: Forex Majors, Rohstoff-Währungspaare und Kreuzwähungspaare

Im Laufe dieses Artikels hast du neben dem Wort Forex Majors nun auch bereits Begriffe wie Rohstoff-Währungspaar und Kreuzwähungspaar gehört. Im Folgenden erklären wir dir den Unterschied zwischen diesen drei Arten von Forex-Währungspaaren ganz einfach. 

Forex Majors sind, wie bereits besprochen, die am häufigsten gehandelten Währungspaare auf dem Devisenmarkt. Sie umfassen die wichtigsten Währungen der Welt, wie den US-Dollar (USD), den Euro (EUR), das britische Pfund (GBP), den japanischen Yen (JPY) und einige mehr. 

Diese Währungen werden in der Regel gegen den US-Dollar gehandelt und weisen in der Regel eine hohe Liquidität sowie enge Spreads auf.

Rohstoff-Währungspaare sind Währungspaare, die eng mit den Preisen bestimmter Rohstoffe verbunden sind. Dies sind oft Währungen von Ländern, die bedeutende Rohstoffexporteure sind. Beispiele für Rohstoff-Währungspaare sind der kanadische Dollar (CAD) und der australische Dollar (AUD), die eng mit den Preisen für die Rohstoffe Öl und Gold korrelieren. 

Da diese Währungspaare stark von den Preisschwankungen der Rohstoffe beeinflusst werden, können sie für Trader interessant sein, die auf die Entwicklung der Rohstoffmärkte spekulieren möchten. Wenn du mehr zum Energy Trading mit Öl und anderen Rohstoffen erfahren möchtest, lies’ gerne unseren Artikel hierzu. 

Kreuz-Währungspaare, auch bekannt als Crosses, sind Währungspaare, die nicht den US-Dollar enthalten. Sie bestehen aus zwei der anderen wichtigsten Währungen, zum Beispiel EUR/JPY, wo der Euro gegen den japanischen Yen gehandelt wird.

Die drei wichtigsten Forex-Majors handeln

Beim Handel mit Forex-Majors hast du eine Vielzahl von Möglichkeiten, um auf dem Devisenmarkt Gewinne zu erzielen. Hier erfährst du mehr über die Handelsstrategien und Merkmale der jeweils drei wichtigsten verschiedenen Währungspaare.

EUR/USD traden

Der Handel mit EUR/USD ist ein zentraler Bestandteil vieler Forex-Trading-Strategien. Es handelt sich um das am häufigsten gehandelte Forex-Paar der Welt. 

Dieses Forex Major bietet eine besonders hohe Liquidität und enge Spreads, was es zu einem attraktiven Asset macht. Allerdings solltest du die volatilen Marktbedingungen im Auge behalten, insbesondere in Zeiten geopolitischer Unsicherheit wie dem Brexit oder bei Handelskonflikten.

USD/JPY traden

Das Forex Major USD/JPY ist bekannt für seinen hohen Pip-Wert. Die Zinspolitik der Japanischen Zentralbank, der Bank of Japan, und die Wirtschaftslage beider Industrieländer beeinflussen die Kursentwicklung dieses Währungspaares enorm. 

Aufgrund des sicheren Rufs des Yen und seiner Rolle in Carry Trades ist USD/JPY auch in wirtschaftlich unruhigen Zeiten von Interesse.

GBP/USD traden

Das Paar GBP/USD ist auch als „Cable“ bekannt. Besonders während des Brexit war dieses Paar starken Schwankungen ausgesetzt. Die Handelszeiten für GBP/USD sind um 14:00 Uhr britischer Zeit besonders liquide, da sich hier die Handelsaktivitäten in London und New York überschneiden.

Die drei wichtigsten Rohstoff-Währungspaare traden

Im Folgenden präsentieren wir dir, wie du die wichtigsten Rohstoff-Forex-Währungspaare tradest und was du beachten solltest.

AUD/USD traden

Der Handel mit AUD/USD (Australischer vs. US-Dollar) hängt stark von den Preisen wichtiger Rohstoffe wie Kohle, Eisenerz und Kupfer ab, da Australien ein bedeutender Rohstoffexporteur ist. Die Wechselkurse werden auch stark von der Geldpolitik der Reserve Bank of Australia beeinflusst.

USD/CAD traden

Das Währungspaar USD/CAD (US- vs. Kanadischer Dollar) ist eng mit den Ölpreisen verbunden, da Kanada ein großer Ölexporteur ist. Änderungen der OPEC-Förderquoten können sich daher auf den Wert des kanadischen Dollars auswirken.

NZD/USD traden

NZD/USD, also Neuseeländischer vs. US-Dollar, ist auch bekannt als „Kiwi“. Die neuseeländische Wirtschaft ist stark von der Landwirtschaft abhängig, was die Wechselkurse dieses Paares stark beeinflussen kann. Die Geldpolitik der Neuseeländischen Zentralbank, der Reserve Bank of New Zealand ist ebenfalls von Bedeutung.

Die drei  wichtigsten Kreuzwährungspaare handeln

Im Folgenden präsentieren wir dir, wie du die wichtigsten Kreuz-Währungspaare tradest und was du beachten solltest.

GBP/EUR traden

GBP/EUR ist ein besonders volatiles Kreuzwährungspaar, das das britische Pfund gegen den Euro handelt. Insbesondere seit dem Brexit-Referendum hat dieses Paar starke Bewegungen erlebt. Die Handelszeiten für GBP/EUR sind um 14:00 Uhr britischer Zeit besonders liquide.

EUR/CHF traden

EUR/CHF spiegelt das Verhältnis zwischen dem Euro und dem Schweizer Franken wider. Der Schweizer Franken gilt als sicher und stabil, was den Kursverlauf dieses Paares weniger volatil macht. Die Geldpolitik der Schweizer Nationalbank ist von großer Bedeutung.

EUR/JPY traden

EUR/JPY ist ein wichtiges Kreuzwährungspaar, das den Euro gegen den japanischen Yen handelt. Es wird stark von der Marktstimmung beeinflusst und ist volatil. Die Handelsaktivität ist zwischen 9:00 und 16:00 Uhr MEZ (Mitteleuropäische Zeit) besonders hoch.

Kurs und Preis der Forex-Währungspaare 

Die Preise und Kurse der Forex-Währungspaare werden von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst, die sich auf die weltweiten Devisenmärkte auswirken. Dir sollten diese Faktoren bewusst sein und du solltest sie beobachten, um anderen Tradern voraus zu sein und profitable Trading-Entscheidungen zu treffen.

Hier sind einige der wichtigsten Einflussfaktoren.

Die Zinssätze spielen eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung der Wechselkurse. Die Geldpolitik der Zentralbanken, insbesondere der Federal Reserve in den USA, beeinflusst die Zinsdifferenziale zwischen den Währungen. 

Wenn beispielsweise die Fed die Zinssätze erhöht, wird der US-Dollar im Vergleich zu anderen Währungen tendenziell stärker, was zu einem Rückgang des Preises von Währungspaaren wie EUR/USD führen kann

Auch geopolitische Ereignisse und Unsicherheiten können die Stimmung der Forex Trader stark beeinflussen und zu volatilen Marktbedingungen führen. Dies kann sich negativ auf den Kurs bestimmter Währungspaare auswirken und zu unvorhersehbaren Preisbewegungen führen. Ein Beispiel hierfür war der Brexit.

Im Gegensatz dazu zeigt ein Anstieg der ausländischen Direktinvestitionen (Foreign Direct Investment, FDI) das Vertrauen von ausländischen Investoren in die langfristigen Wachstumsaussichten eines Landes an. 

Das zeugt von Stabilität und Chancen und kann daher die Nachfrage nach der Währung dieses Landes erhöhen und ihren Preis steigen lassen. 

Fazit: Forex Majors als populärste Währungspaare

Insgesamt lässt sich sagen, dass Forex-Majors als populäre Währungspaare eine bedeutende Rolle auf dem Devisenmarkt spielen. Die drei wichtigsten Forex Majors, EUR/USD, USD/JPY und GBP/USD, werden aufgrund ihrer hohen Liquidität und Volatilität von vielen Tradern bevorzugt gehandelt. 

Jedes dieser Paare wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, darunter Zinssätze, geopolitische Ereignisse und wirtschaftliche Stärke. Es ist immer wichtig, stets die aktuellen Marktbedingungen zu berücksichtigen und auf Veränderungen schnell zu reagieren. 

Wenn du mit Forex traden möchtest, empfiehlt sich ein seriöser Online-Broker.Pass jedoch bitte auf,  im Internet treiben sich, vor allem im Forex-Bereich, auch viele Betrüger herum. 

Quellenverzeichnis

1. BaFin Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (2023).Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen. Abrufbar unter: https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/GeldanlageWertpapiere/UnserioeseAnbieter/unserioese_anbieter_erkennen_node.html

2. Bank of Japan. Abrufbar unter: https://www.boj.or.jp/en/.

3. Reserve Bank of Australia. Abrufbar unter: https://www.rba.gov.au.

4. Schweizerische Nationalbank. Abrufbar unter: https://www.snb.ch/de/
5. Federal Reserve System. Abrufbar unter: https://www.federalreserve.gov.


forex
Verwandter Leitfaden

Wie beginnen in Forex von grund auf

Wie du von Null an in den Aktienmarkt investieren kannst. Lerne alles und entscheide dich für deinen Anlagestil.

Gratis-Download

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen