Was sind TLTRO und LTRO?

Aktuell stehen wir in der Europäischen Union einer deutlichen Verschärfung der Wirtschaftskrise in vielen Ländern gegenüber. Vor diesem Hintergrund hat die Europäische Zentralbank (EZB) ein Paket an Finanzhilfen in Form von Krediten für Banken und Unternehmen innerhalb der Europäischen Union entwickelt.

Was ist ein TLTRO?

TLTROs (Targeted Longer-Term Refinancing Operations oder gezielte längerfristige Refinanzierungsgeschäfte) sind eine Art der langfristigen Finanzierung, die Banken angeboten wird. Sie sollen die Kreditvergabe an Unternehmen und Verbraucher erleichtern und helfen, die Finanzierungskosten im jeweiligen Bankensystem zu senken oder stabil zu halten.Die TLTROs haben einen großen Einfluss auf die Bilanzsumme.

Merkmale von TLTROs:

  1. Der Hauptzweck von TLTROs ist es, als Mechanismus zur Förderung der Kreditvergabe an Unternehmen und Verbraucher zu fungieren.
  2. Banken erhalten von der Europäischen Zentralbank (EZB) Kredite, um diese an Unternehmen oder Privatpersonen weiterzuleiten, die Kredite benötigen. Hypothekendarlehen sind von diesen Krediten ausgeschlossen.
  3. Je mehr Kredite lokale Banken vor dem Start eines TLTROs vergeben, desto mehr profitieren sie von diesem Programm.

Die Laufzeit dieser Kredite ist länger angelegt, sodass eine Rückzahlung innerhalb von bis zu vier Jahren möglich ist. Dies ist länger als bei anderen Refinanzierungsfazilitäten der EZB.

Wie bereits erwähnt, ermöglichen TLTROs die Generierung von Liquidität nicht nur für lokale Banken, sondern auch für Nutzer, die aktuell Mittel zur Bewältigung wirtschaftlicher Herausforderungen benötigen.

Bereitstellung von TLTROs

Die letzten TLTRO-Tranchen wurden in den Jahren 2014, 2016, 2019 und 2020 ausgegeben, wobei das Jahr 2020 aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie besonders hervorsticht.

Die neuesten TLTROs wurden mit einer Laufzeit von 3 Jahren vergeben, wie aus den Statistiken der EZB hervorgeht, insbesondere in Ländern wie Spanien und Italien.


Die folgenden Finanzkonzepte können Ihnen auch in Ihrer betriebswirtschaftlichen Ausbildung hilfreich sein:

Working Capital: Definition und Bedeutung
Squeeze Out – Was ist das?
CAPM-Modell: Was ist und wie funktioniert es in der Praxis? – Vollständige Anleitung

Was ist LTRO?

LTRO steht für Long-Term Refinancing Operations, was langfristige Refinanzierungsgeschäfte bedeutet.

Bei LTROs vergeben lokale Banken in jedem Land Geld an Finanzunternehmen zu einem relativ niedrigen Zinssatz, derzeit bei 1 %.

Merkmale von LTROs:

Ein Merkmal der LTROs ist, dass die EZB zur Refinanzierung eingreift, also die Konditionen der ursprünglichen Kredite erneut anpasst.

In diesem Zusammenhang ist es notwendig, den Betrag zu spezifizieren, der im folgenden Jahr geliehen oder refinanziert wurde.

Fazit

Diese Art der Refinanzierung erreichte ihren Höhepunkt während der großen Wirtschaftskrise 2008. Zu den jüngsten LTRO-Refinanzierungen zählen jene von 2011 und Dezember 2012, die zur Rekapitalisierung beigetragen haben.

Abschließend hilft diese Maßnahme den lokalen Banken, größere wirtschaftliche Schäden, wie z. B. einen Abschwung, zu vermeiden, indem sie günstige Kredite bereitstellen, die für Nutzer leichter zugänglich sind.

Ich hoffe, dass Sie nun verstehen, was TLTROs und LTROs sind, und dass diese beiden langfristigen Finanzierungsmechanismen auf unterschiedliche Weise dazu beigetragen haben, lokale Volkswirtschaften in Zeiten von Wirtschaftskrisen, wie der aktuellen auf dem europäischen Kontinent durch die Covid-19-Pandemie, zu unterstützen.


Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen