Grahams Formel: Definition, Formel und deren Berechnung

Grahams Formel wurde entwickelt, um die Leistung anderer, viel komplexerer Formeln zu imitieren. Seine Nützlichkeit wurde jedoch von seinem Schöpfer in Frage gestellt, als Gerüchte aufkamen, dass er es für seine eigenen Investitionen nutzte. Schauen wir gemeinsam, was es damit auf sich hat.

Grahams Formel: Definition, Formel und deren Berechnung

Grahams Formel: Definition, Formel und wie man sie berechnet

Benjamin Graham war ein amerikanischer Unternehmer, Wirtschaftswissenschaftler und Universitätsprofessor. Sein Ruhm schießt nicht in den Himmel, aber er hinterließ seine Spuren in der Geschichte als der erste Mann, der die Theorie des Value Investing schuf.

In seinem Buch „The Intelligent Investor“ behandelte er eine Vielzahl von Themen, wobei er sich auf das Value-Investing konzentrierte, eine Art von Investitionsansatz, der sich darauf konzentriert, Unternehmen konkret zu bewerten, indem er ihre Betriebsabläufe und Erträge beurteilt, anstatt Trends und mögliche zukünftige Einnahmen und Erträge zu betrachten.

Benjamin Graham pflegte Formeln und Kommentare in seine Bücher aufzunehmen, und in „The Intelligent Investor“ hat Graham eine Formel aufgenommen, die noch heute sehr berühmt ist. Fairerweise muss man sagen, dass sie bereits mehr als 10 Jahre zuvor in „Securities Analysis“ enthalten war und ihr Zweck darin besteht, das Wachstum von Aktien mit Ergebnissen zu bewerten, die denen sehr nahe kommen, die mit viel fortgeschritteneren und komplexeren Formeln erzielt werden können.

Die Formel lautet wie folgt:

Gegeben „V“ = der Wert des Wachstums, das in den nächsten 7-10 Jahren erwartet wird, „EPS“ = zukünftiger Gewinn pro Aktie (Gewinn, der im nächsten Jahr erwartet wird), „8,5“ = das P/E, das für ein Unternehmen ohne Wachstum erwartet wird und „g“ = die wahrscheinliche Wachstumsrate in den nächsten 7-10 Jahren, folglich:

V = EPS * (8,5 + 2g)

Grahams Formel wurde später von Graham selbst überarbeitet. Diese Änderung wurde vorgenommen, weil Benjamin Graham spürte, dass die Zinssätze das wichtigste Element bei der Veränderung des Wertes von Aktien waren.

Die Formel lautete dann wie folgt:

„V“ = Wert des Wachstums, das in den nächsten 7-10 Jahren erwartet wird, „EPS“ = zukünftiger Gewinn pro Aktie (Gewinn, der im nächsten Jahr erwartet wird), „8. 5“ = KGV, das für ein nicht wachsendes Unternehmen erwartet wird, „g“ = wahrscheinliche Wachstumsrate für die nächsten 7-10 Jahre, „4,4“ = durchschnittliche Rendite für AAA-Unternehmensanleihen im Jahr 1962. (Graham hat die Duration der Anleihe nicht angegeben, hätte aber AAA-Anleihen mit einer Duration von 20 Jahren verwenden sollen), und „Y“ = die aktuelle Rendite von AAA-Unternehmensanleihen, dann:

V = [EPS * (8,5 + 2g) * 4,4] / Y

Die betreffende Formel, die von Benjamin Graham selbst angegeben wurde, kann nicht als solche für seine eigenen Investitionen verwendet werden. Graham schrieb einen Verweis darauf in The Intelligent Investor, weil es Gerüchte gab, dass er es für seine eigenen Investitionen verwendete. Der amerikanische Investor verneinte dies mit dem Hinweis, dass man sich auf die Formel nicht verlassen könne, da die Berechnung des inneren Wertes keine exakte Wissenschaft sei.

Grahams Formel Schlussfolgerung

Grahams Formel gehört sicherlich nicht zu den grundlegenden Konzepten, die für den Erfolg beim Investieren notwendig sind, und wir glauben, dass sich nicht viele Menschen dafür interessieren. Das bedeutet nicht, dass es unbrauchbar ist. Vielleicht finden Sie heraus, dass Sie es verwenden können oder sogar in der Lage sind, es so zu modifizieren, dass es heute von großem Nutzen sein kann.


etoro
Verwandter Leitfaden

Leitfaden zum Investieren an der Börse

Wie du von Null an in den Aktienmarkt investieren kannst. Lerne alles und entscheide dich für deinen Anlagestil.

Gratis-Download

Abonnieren
Benachrichtigung von
guest

0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen