Scalping Trading: Handelsstrategie einfach erklärt

Das Wichtigste in Kürze

Beim Scalping handelt es sich um eine kurzfristige Strategie, bei der Trader versuchen, rasch kleine Gewinne aus schnellen Trades zu erzielen. Diese Methode wird typischerweise auf extrem kurze Zeitrahmen, wie zum Beispiel eine Minute, angewendet.

Da Scalping auf schnellen Trades basiert, nutzen Trader hauptsächlich technische Analysen, um Ein- und Ausstiegspunkte zu bestimmen. Es erfordert eine hohe Handelsfrequenz, da viele Trades in kurzer Zeit durchgeführt werden. Die Strategie zielt auf kleine Gewinne pro Trade ab. 

Scalping ist riskant, da ein einziger Verlust-Trade die Gewinne von vielen erfolgreichen Trades zunichtemachen kann. Die Strategie erfordert viel Erfahrung und Wissen und wird oft im Forex Trading oder Price Action Trading angewandt.

Was ist Scalping Trading?

Das Scalping Trading, auch Scalp Trading genannt, ist eine sehr intensive Handelsstrategie, bei der Trader versuchen, kurzfristig und von kleinen Preisschwankungen zu profitieren.

Sobald ein Trade profitabel war, nehmen sich Scalper direkt ihre Gewinne mit, anstatt abzuwarten. Sie schließen den Trade sofort. Das Ziel ist es, viele kleine Gewinne anzuhäufen, anstatt auf wenige große Gewinne zu hoffen.

Der Trick beim Scalping ist, dass die Positionen nur sehr kurz gehalten werden, oft nur für ein paar Minuten, manchmal sogar nur für eine Minute. Dieses schnelllebige Trading ermöglicht es den Tradern, viele Trades durchzuführen und so von den kleinen Preisbewegungen zu profitieren.

Die Gewinne pro Trade sind normalerweise ziemlich klein, daher müssen Scalper oft mit sehr vielen Positionen gleichzeitig handeln, um ihren Gewinn zu steigern.

Der Devisenmarkt, auch genannt Forex,  ist besonders beliebt für Scalping, da er eine hohe Liquidität und enge Spreads bietet. Das bedeutet, dass es einfacher ist, kleine Bewegungen zu erfassen. Des Weiteren ist das Price Action Trading ein beliebter Bereich des Tradings, in welchem das Scalping häufig Anwendung findet.

Aber Vorsicht. Das Scalping Trading kann auch riskant sein. Ein einziger Fehler kann die Gewinne aus vielen anderen erfolgreichen Trades komplett zunichtemachen. Daher ist Disziplin unerlässlich für Scalp Trader, um erfolgreich zu sein.

Die aktive Handelsstrategie erfordert sehr viel Aufmerksamkeit. Aber wenn du die Regeln befolgst und deine Trades sorgfältig timst, kannst du mit dieser Strategie durchaus erfolgreich sein. Im Folgenden erklären wir dir, wie.

Scalping Trading: Vor- und Nachteile

Beim Scalping-Trading gibt es wie bei jeder anderen Form des Tradings ebenfalls Vor- und Nachteile, die du beachten solltest. Im Folgenden präsentieren wir dir eine Übersicht der wichtigsten Punkte, auf welche wir später noch im Detail eingehen.

Vorteile ScalpingNachteile Scalping
Schnelle Gewinne                           Hohe Transaktionskosten                           
Geringe Risikoexposure                    Hoher Zeitaufwand                                 
Trainiert Konzentration und Disziplin    Anfällig für Slippage
Flexibles Kapitalmanagement                Risiko des Überhandelns
Anwendbarkeit auf verschiedene MärkteAbhängig von Ausführungsgeschwindigkeit

Vorteile Scalping Trading

Beim Scalping Trading gibt es einige klare Vorteile. Zum einen ermöglicht diese Strategie schnelle Gewinne durch die Ausnutzung kurzfristiger Preisbewegungen. Indem viele Trades in kurzer Zeit durchgeführt werden, können auch kleinere Kursänderungen genutzt werden, um beträchtliche Gewinne zu erzielen.

Zudem bedeutet die kurze Haltezeit der Positionen ein geringeres Risiko, da man nicht über Nacht am Markt bleibt. Außerdem fördert das Scalping eine verbesserte Konzentration und Disziplin, da du als Trader ständig am Ball bleiben musst.

Nachteile Scalping Trading

Auf der anderen Seite birgt das Scalping Trading auch einige Nachteile. Hohe Transaktionskosten durch die Häufigkeit der Trades können die Gewinne schmälern.

Der hohe Zeitaufwand und die ständige Überwachung des Marktes können zu Erschöpfung führen und einen negativen Einfluss auf deine Handelsleistung und Motivation haben. Zudem ist man als Scalping-Trader anfällig für Slippage, was bedeutet, dass Trades zu weniger günstigen Preisen als erwartet ausgeführt werden können.

Das Risiko des Überhandelns besteht ebenfalls, da die Scalping-Strategie dazu verleiten kann, zu viele Positionen auf einmal zu eröffnen und dadurch potenziell Verluste zu erleiden.

Beste Scalping-Strategien und wichtigste Indikatoren

Beim Scalping Trading gibt es verschiedene Strategien und Indikatoren, die Trader nutzen können, um kurze Preisbewegungen zu nutzen und Gewinne zu erzielen. Hier sind einige der besten Scalping-Strategien und die wichtigsten Indikatoren dafür aufgelistet.

Diese Scalping-Strategien und Indikatoren bieten verschiedene Möglichkeiten, um kurze Preisbewegungen gewinnbringend zu nutzen. Es ist jedoch wichtig, dass du als Trader dich mit den jeweiligen Strategien vertraut machst und ein angemessenes Risikomanagement einsetzt, um deine Verluste zu begrenzen.

Stochastischer Oszillator

Diese Strategie nutzt den stochastischen Oszillator, der potenzielle Wendepunkte im Markt anzeigt. Durch den Vergleich des aktuellen Kurses mit seiner jüngsten Kursspanne versucht der Oszillator, Ein- und Ausstiegspunkte zu liefern.

Trader können auf Long-Positionen setzen, wenn der Kurs nahe den Tiefs der Stochastik liegt und auf Short-Positionen in einem abwärtstrendigen Markt achten.

Gleitender Durchschnitt

Eine weitere Strategie ist die Verwendung von gleitenden Durchschnitten, um den Trend anzuzeigen. Durch den Vergleich von kurzfristigen und langfristigen gleitenden Durchschnitten können Trader erkennen, in welche Richtung sich der Markt bewegt.

Diese Methode der Verwendung von Moving Averages, zu Deutsch gleitender Durchschnitt,   ist laut Finanzexperten der Deutschen Börse empfehlenswert.

Long-Positionen werden eröffnet, wenn der kurzfristige Durchschnitt den langfristigen Durchschnitt überschreitet, und Short-Positionen, wenn der kurzfristige Durchschnitt unter den langfristigen fällt.

Parabolischer SAR-Indikator

Der parabolische SAR-Indikator zeigt die Richtung des Marktes an und bietet Ein- und Ausstiegspunkte. Durch die Platzierung von Punkten über oder unter den Preisbalken signalisiert der SAR eine mögliche Trendwende.

Trader können Short-Positionen eingehen, wenn sich der Preis unter den SAR-Punkten bewegt, und Long-Positionen, wenn der Preis darüber liegt.

Relative Strenght Index RSI

Der Relative Strength Index (RSI) kann ebenfalls für das Scalping verwendet werden, um Einstiegspunkte zu finden, die dem vorherrschenden Trend entsprechen.

Bei einem Aufwärtstrend können Trader Einbrüche im Trend kaufen, wenn der RSI unter 30 fällt und sich dann über diese Linie bewegt. Im Gegenzug können sie bei einem Abwärtstrend die „Rallye verkaufen“, wenn der RSI über 70 steigt und dann wieder fällt.

Forex Scalping: Beispiel und Anleitung

Beim Forex Scalping handelt es sich um eine kurzfristige Handelsstrategie, bei der Trader versuchen, kleine Kursschwankungen bei Währungs- und Umtauschkursen auszunutzen, um schnell Gewinne zu erzielen. Im Forex-Markt, auch Devisenmarkt genannt, werden Währungspaare gehandelt, wobei der Trader auf die Wertänderung zwischen zwei Währungen spekuliert. 

Falls dich genauere Informationen zum Forexmarkt interessieren, lies gerne unseren Artikel hierzu. 

Beim Scalping konzentrierst du dich darauf, innerhalb kurzer Zeit viele Trades durchzuführen, um von kleinen Kursbewegungen zu profitieren, was natürlich auch für den Spezialfall des Forex-Scalping gilt.

Eine mögliche Scalping-Strategie im Forex-Markt könnte darin bestehen, technische Indikatoren wie den gleitenden Durchschnitt oder den stochastischen Oszillator zu verwenden, um Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu identifizieren.

Es ist sehr wichtig, diszipliniert zu sein, am Ball zu bleiben und ein effektives Risikomanagement zu haben, da selbst kleine Fehler schnell zu Verlusten führen können.

Erfolg im Forex Scalping

Um erfolgreich im Forex Scalping zu sein, musst du schnell handeln können und bereit sein, viele Trades innerhalb kurzer Zeit zu platzieren. Es erfordert Disziplin, Geduld und ein gutes Verständnis der Märkte. Außerdem ist es wichtig, deine Trades genau zu überwachen und bei Bedarf schnell anzupassen.

Eine erfolgreiche Scalping-Strategie kann dazu beitragen, regelmäßige Gewinne zu erzielen, aber es ist auch wichtig, realistische Erwartungen zu haben und Verluste zu akzeptieren. Es ist ratsam, mit kleinen Positionen zu beginnen und sich nach und nach zu steigern, während du mehr Erfahrung sammelst.

Welches Währungspaar für Forex Scalping?

Für Forex-Scalping eignen sich am besten Währungspaare mit hoher Liquidität und engen Spreads. Paare wie EUR/USD, GBP/USD und USD/JPY sind besonders beliebt, da sie zu den am häufigsten gehandelten Währungspaaren gehören und enge Spreads bieten.

Es ist ratsam, sich auf ein oder zwei Währungspaare zu konzentrieren, um ihre Kursbewegungen besser zu verstehen und effektiver handeln zu können.

Broker und Handelsplattform für Forex Scalping  

Die Wahl des richtigen Brokers und der Handelsplattform ist entscheidend für den Erfolg beim Forex Scalping. Ein guter Broker sollte enge Spreads, schnelle Orderausführung und eine benutzerfreundliche Handelsplattform bieten. Es ist auch wichtig, dass der Broker offiziell reguliert ist und über eine zuverlässige Handelsinfrastruktur verfügt.

Bei der Auswahl eines Brokers für Forex Scalping solltest du auch auf zusätzliche Funktionen wie technische Analysewerkzeuge und Bildungsmaterialien achten, die dir bei der Entwicklung und Umsetzung deiner Scalping-Strategie helfen können.

Niedrige Spreads für Forex Scalping  

Spreads sind im Forex-Handel eine wesentliche Komponente. Sie beziehen sich auf die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Währungspaares, die eine Abgabe an den Broker bedeuten. Diese Kosten schmälern deinen Gewinn.

Ein enger Spread ist vorteilhaft, da er bedeutet, dass du weniger Geld verlierst, wenn du handelst. Ein weiter Spread hingegen bedeutet eine größere Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis, was zu höheren Transaktionskosten führt.

Für Forex-Trader, insbesondere für solche, die Scalping-Strategien anwenden, sind enge Spreads von großer Bedeutung. Da sie viele Trades in kurzer Zeit durchführen, kann selbst eine geringfügige Differenz im Spread erhebliche Auswirkungen auf deine Gewinne haben.

Daher ist die Wahl eines Brokers, der enge Spreads bietet, entscheidend, um die Handelskosten zu minimieren und die Rentabilität der Strategie zu maximieren.

Bester Zeitpunkt für Trades im Forex Scalping  

Die besten Zeitpunkte für Trades im Forex Scalping sind laut Expertenmeinungen die Marktöffnungszeiten in London und New York.

Zu diesen Zeiten ist die Liquidität am höchsten, was eine schnelle Ausführung von Aufträgen ermöglicht und die Wahrscheinlichkeit von Slippage verringert. Es ist ratsam, deine Trades während dieser Zeiten zu planen und auf Marktvolatilität und Liquidität zu achten, um die besten Handelsmöglichkeiten zu nutzen.

Price Action Trading mit Scalping

Die Handelsmethode des Scalping wird oft mit dem Prinzip des Price Action Trading kombiniert. Diese Herangehensweise basiert auf der Beobachtung und Interpretation von Kursbewegungen ohne die Verwendung technischer Indikatoren oder Fundamentalanalyse. Stattdessen konzentrierst du dich ausschließlich auf die Preisbewegungen selbst, die du anhand von Preischarts analysierst.

Falls du mehr über das Price Action Trading und seine Schritte erfahren möchtest, lies‘ gerne unseren Artikel hierzu.

Die Scalping-Price Action Trading Strategie wird gerne auf dem Devisenmarkt, beziehungsweise Forex, angewendet, wie bereits oben angedeutet. Auch hier versuchen Trader, von kurzfristigen Kursbewegungen zu profitieren, mit dem Unterschied, dass lediglich auf Preischarts wie zum Beispiel Candlesticks als Informationsquelle vertraut wird.

Im Devisenmarkt sind Währungspaare wie EUR/USD, EUR/GBP, USD/JPY, USD/CAD, GBP/USD und AUD/USD besonders beliebt für das Price Action Trading. Diese Paare bieten eine gute Volatilität und Liquidität, was optimale Bedingungen für das Scalping und das Price Action Trading schafft.

Fazit: Ist Scalping Trading für dich geeignet?

Insgesamt bietet das Scalping Trading eine attraktive Möglichkeit, kurzfristige Gewinne, zum Beispiel auf dem Devisenmarkt, zu erzielen.

Durch die Nutzung von Strategien wie dem Price Action Trading und der Verwendung von Moving Averages und vielen weiteren Indikatoren kannst du potenzielle Einstiegs- und Ausstiegspunkte identifizieren und effektiv handeln.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Scalping eine extrem aktive Handelsstrategie ist, die Disziplin, Zeit und Aufmerksamkeit erfordert. Du musst bereit sein, viele Trades innerhalb kurzer Zeitabstände auszuführen und die Märkte konstant genau zu beobachten.

Bevor du dich für das Scalping entscheidest, solltest du deine persönlichen Ziele, Risikobereitschaft, deine zeitliche Verfügbarkeit und deinen Handelsstil sorgfältig prüfen. Wenn du bereit bist, diese Herausforderungen anzunehmen, könnte das Scalping Trading eine passende Strategie für dich sein.

Quellenverzeichnis

1. Cambridge Dictionary (2024). Candlestick Chart. Abrufbar unter: https://dictionary.cambridge.org/fr/dictionnaire/anglais/candlestick-chart

2. Deutsche Börse (2024). Gleitender Durchschnitt. Abrufbar unter: https://deutsche-boerse.com/dbg-de/unternehmen/wissen/boersenlexikon/boersenlexikon-article/Gleitender-Durchschnitt-246686

3. Tropmann-Frick, Marina & Tran, Phuc (2023). Scalp the Foreign Exchange Market with Deep Reinforcement Learning. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Abrufbar unter: https://ebooks.iospress.nl/doi/10.3233/FAIA220494

4. Oxford Reference (2018). Price Action Trading. Abrufbar unter: https://www.oxfordreference.com/display/10.1093/acref/9780198789741.001.0001/acref-9780198789741-e-59855. Wikipedia (2023). Scalping. Abrufbar unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Scalping


Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen