Wie handelt man Rohstoff-CFDs? komplette Anleitung für Trader

Der Handel mit Rohstoffen kann eine spannende und lukrative Ergänzung zu deinem Investment-Portfolio sein. Rohstoff-CFDs ermöglichen es dir, an den Preisbewegungen von Rohstoffen wie Gold, Öl oder Silber zu partizipieren, ohne die physischen Vermögenswerte zu besitzen. Diese Handelsform bietet Flexibilität und die Möglichkeit, sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Preisen Gewinne zu erzielen.

In diesem Artikel erklären wir dir detailliert, wie der Handel mit Rohstoff-CFDs funktioniert, welche Strategien du anwenden kannst und welche Risiken es zu beachten gilt. Außerdem geben wir dir Tipps zur Auswahl des richtigen Brokers und zeigen dir, wie du deine Trading-Plattform optimal nutzen kannst.

Was sind Rohstoff-CFDs?

Ein CFD (Contract for Difference) ist ein Finanzderivat, das es dir ermöglicht, auf die Preisbewegung eines Basiswertes zu spekulieren, ohne diesen tatsächlich zu besitzen. Im Fall von Rohstoff-CFDs handelt es sich bei den Basiswerten um verschiedene Rohstoffe wie Edelmetalle, Energieträger oder landwirtschaftliche Produkte. Der Gewinn oder Verlust ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis des CFDs.

Vergleich der beliebtesten Rohstoff-CFDs

RohstoffSymbolHandelszeiten (GMT)HebelwirkungSpread (Pips)Volatilität
GoldXAU/USD24/5Bis zu 1:2030Hoch
RohölWTI23:00 – 21:00Bis zu 1:103Sehr hoch
SilberXAG/USD24/5Bis zu 1:2040Mittel
ErdgasNG23:00 – 21:00Bis zu 1:1010Sehr hoch
WeizenZW01:00 – 13:45Bis zu 1:105Mittel

Vorteile und Risiken von Rohstoff-CFDs

Vorteile:

  1. Hebelwirkung: CFDs ermöglichen es dir, mit einem geringen Kapitaleinsatz große Positionen zu handeln.
  2. Flexibilität: Du kannst sowohl auf steigende als auch auf fallende Preise spekulieren.
  3. Vielfalt: Der Zugang zu verschiedenen Rohstoffen ermöglicht eine Diversifizierung deines Portfolios.
  4. Liquidität: Die meisten Rohstoffmärkte sind sehr liquide, was bedeutet, dass du schnell kaufen und verkaufen kannst.

Risiken:

  1. Hebelwirkung: Während der Hebel deine Gewinne potenziell erhöhen kann, vergrößert er auch deine Verluste.
  2. Marktrisiko: Rohstoffpreise können volatil sein und von verschiedenen Faktoren wie geopolitischen Ereignissen, Wetterbedingungen und wirtschaftlichen Entwicklungen beeinflusst werden.
  3. Gegenparteirisiko: Da CFDs außerbörslich gehandelt werden, besteht das Risiko, dass der Broker seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann.

Wie funktioniert der Handel mit Rohstoff-CFDs?

Um mit Rohstoff-CFDs zu handeln, musst du zunächst ein Konto bei einem CFD-Broker eröffnen. Nachdem dein Konto verifiziert wurde, kannst du Geld einzahlen und mit dem Handel beginnen. Die meisten Broker bieten eine benutzerfreundliche Handelsplattform, auf der du verschiedene Rohstoffe auswählen und deine Handelsaufträge platzieren kannst.

  1. Marktauswahl: Wähle den Rohstoff aus, den du handeln möchtest. Häufig gehandelte Rohstoffe sind Gold, Silber, Rohöl, Erdgas und landwirtschaftliche Produkte wie Weizen und Kaffee.
  2. Analyse: Führe eine technische und fundamentale Analyse des ausgewählten Rohstoffs durch, um die möglichen Preisbewegungen zu prognostizieren.
  3. Positionsgröße: Bestimme die Größe deiner Position basierend auf deinem Risikomanagement und deiner Handelsstrategie.
  4. Auftrag erteilen: Platziere einen Kauf- oder Verkaufsauftrag auf der Handelsplattform des Brokers.
  5. Überwachung: Überwache deine Position und passe sie gegebenenfalls an, um Verluste zu minimieren oder Gewinne zu sichern.


👉🏻 Die folgenden Artikel könnten dich interessieren

Öl-CFDs: Eine umfassende Anleitung für Investoren
Rohstoff-ETFs im Vergleich: Die besten Rohstoff-ETFs
Wie kann man in Erdgas (NATGAS) investieren: Aktien, ETFs und CFDs

Was beeinflusst den Preis von Rohstoffen?

Der Preis von Rohstoffen unterliegt ständigen Schwankungen, die von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst werden. Für Trader, die in Rohstoffmärkte investieren, ist es entscheidend zu verstehen, welche Kräfte die Preise treiben. Nur so kann man fundierte Entscheidungen treffen und erfolgreich handeln.

Angebot und Nachfrage

Das grundlegende Prinzip von Angebot und Nachfrage ist ein entscheidender Faktor für die Preisbildung von Rohstoffen. Wenn die Nachfrage nach einem Rohstoff steigt und das Angebot knapp ist, tendieren die Preise dazu, zu steigen. Umgekehrt sinken die Preise, wenn das Angebot höher ist als die Nachfrage.

Das Angebot kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, wie z.B.:

  1. Produktion: Veränderungen in der Produktionsmenge von Rohstoffen, etwa durch neue Fördertechniken oder den Abbau von Ressourcen.
  2. Politische Entscheidungen: Regierungen können die Produktion regulieren oder Handelsbeschränkungen einführen.
  3. Naturkatastrophen: Ereignisse wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Dürren können die Produktion beeinträchtigen.

Die Nachfrage nach Rohstoffen hängt stark von folgenden Aspekten ab:

  1. Wirtschaftswachstum: In Phasen des wirtschaftlichen Aufschwungs steigt oft die Nachfrage nach Rohstoffen, da mehr produziert und konsumiert wird.
  2. Technologische Entwicklungen: Neue Technologien können die Nachfrage nach bestimmten Rohstoffen erhöhen oder verringern.
  3. Saisonale Schwankungen: Einige Rohstoffe, wie z.B. landwirtschaftliche Produkte, unterliegen saisonalen Nachfrageänderungen.

Geopolitische Ereignisse

Geopolitische Ereignisse können erhebliche Auswirkungen auf die Rohstoffpreise haben. Spannungen in rohstoffreichen Regionen, Kriege oder Handelskonflikte können das Angebot beeinträchtigen und somit die Preise in die Höhe treiben. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Preisentwicklung von Rohöl, das stark von politischen Unruhen im Nahen Osten beeinflusst wird.

Wirtschaftliche Indikatoren

Verschiedene wirtschaftliche Indikatoren können Hinweise auf zukünftige Preisbewegungen geben. Zu den wichtigsten Indikatoren gehören:

  1. Inflation: Hohe Inflationsraten können zu steigenden Rohstoffpreisen führen, da die Kaufkraft des Geldes sinkt.
  2. Wechselkurse: Schwankungen in den Wechselkursen können die Preise von Rohstoffen beeinflussen, die in einer bestimmten Währung gehandelt werden.
  3. Zinssätze: Niedrige Zinssätze fördern Investitionen und Konsum, was die Nachfrage nach Rohstoffen erhöhen kann.

Witterungsbedingungen

Die Witterungsbedingungen spielen insbesondere bei landwirtschaftlichen Rohstoffen eine zentrale Rolle. Extreme Wetterereignisse wie Dürre, Überschwemmungen oder Frost können die Ernteerträge massiv beeinträchtigen und somit das Angebot verknappen, was zu höheren Preisen führt.

Strategien für den Handel mit Rohstoff-CFDs

1. Trendfolge-Strategie: Diese Strategie basiert darauf, in die Richtung des aktuellen Markttrends zu handeln. Identifiziere den Trend durch technische Indikatoren wie gleitende Durchschnitte und bestätige ihn mit anderen Indikatoren wie dem Relative Strength Index (RSI).

2. Konträre Strategie: Bei dieser Strategie spekulierst du darauf, dass sich der Markt bald in die entgegengesetzte Richtung bewegen wird. Diese Strategie erfordert eine genaue Marktanalyse und ist risikoreicher, da du gegen den aktuellen Trend handelst.

3. Arbitrage: Hierbei nutzt du Preisunterschiede zwischen verschiedenen Märkten oder Brokern aus. Diese Strategie erfordert schnelle Reaktionszeiten und den Zugang zu mehreren Handelsplattformen.

Auswahl des richtigen Brokers

Die Wahl des richtigen Brokers ist entscheidend für deinen Erfolg im Handel mit Rohstoff-CFDs. Achte auf folgende Kriterien:

  1. Regulierung: Stelle sicher, dass der Broker von einer renommierten Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird.
  2. Handelsplattform: Die Plattform sollte benutzerfreundlich und zuverlässig sein.
  3. Gebühren: Vergleiche die Gebührenstruktur verschiedener Broker, um versteckte Kosten zu vermeiden.
  4. Kundenservice: Ein guter Kundenservice kann dir bei Fragen und Problemen schnell weiterhelfen.

Trive, dein richtige Partner für CFD-Handel

Egal ob du gerade erst anfängst oder ein erfahrener Trader bist – der richtige Broker kann den Unterschied machen. Trive bietet eine benutzerfreundliche Plattform, niedrige Gebühren und umfassende Unterstützung für deine CFD-Rohstoffinvestitionen. Sichere dir jetzt den Zugang zu einer Vielzahl von Rohstoffen und profitiere von einer stabilen und vertrauenswürdigen Handelsumgebung.

Trive

8.5/ 10

Die Märkte

Deutschland, Europa, USA, Kanada, Asien, Australien

Über 5.500 Anlageprodukte (einschließlich Aktien und ETFs) zu 0 €

Eigene Handelsplattform, MT4 und MT5

Kostenloses Demo-Konto

Mindesteinlagen:

€10.00

Fazit

Der Handel mit Rohstoff-CFDs bietet eine spannende Möglichkeit, von den Preisbewegungen auf den Rohstoffmärkten zu profitieren. Mit der richtigen Strategie und einem sorgfältigen Risikomanagement kannst du sowohl in steigenden als auch in fallenden Märkten erfolgreich handeln. Wähle einen vertrauenswürdigen Broker und nutze die verfügbaren Tools und Ressourcen, um deine Handelsfähigkeiten kontinuierlich zu verbessern. Starte noch heute und entdecke die Potenziale des Rohstoffhandels!


Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen