Forex Trading Apps: Vergleich und Leitfaden

Das Wichtigste in Kürze  

Der Devisenmarkt, auch als Forex bekannt, ist laut Finanzexperten einer der größten Finanzmärkte der Welt und handelt Währungen, bzw. Wechselkurse von Währungspaaren

Die Währungspaare werden üblicherweise online über Webseiten von Brokern oder über spezielle Forex-Trading Apps gehandelt. Einige bekannte Trading Apps wie zum Beispiel Trade Republic bieten kein Forex Trading an, weshalb wir dir in diesem Artikel einige Alternativen vorstellen und erklären werden. 

Was ist Forex Trading?

Das Forex Trading, auch bekannt als Foreign Exchange, FX-Trading oder Devisenhandel, ist einer der größten Finanzmärkte der Welt. Hier können Trader weltweit durch das Setzen auf ein Fallen oder Steigen verschiedener Währungs-Umrechnungskurse eines sogenannten Währungspaares und damit von globalen Währungsschwankungen profitieren. 

Wenn du mehr zum Forex-Trading  und seinen Risiken erfahren möchtest, lies’ gerne unseren Artikel hierzu. 

Um im Forex-Trading erfolgreich zu sein, ist es wichtig, verschiedene Analysetechniken wie Fundamentalanalyse, technische Analyse und Sentimentanalyse zu verstehen und anzuwenden. 

Die fundamentale Analyse betrachtet globale, qualitative, wirtschaftliche und finanzielle Faktoren, die den Wert einer Währung beeinflussen. Im Gegensatz dazu konzentriert sich die technische Analyse auf quantitative, historischen Kursdaten und Chart-Muster. 

Die Sentimentanalyse hingegen untersucht die allgemeine Marktstimmung. Diese Techniken helfen dir als Trader dabei, Markttrends zu verstehen, vorauszusagen und dementsprechend kluge und fundierte Handelsentscheidungen zu treffen. 

Forex Trading: Apps und Online-Broker

Du kannst mit einer kompakten Forex Trading App von überall auf der Welt Devisen handeln und eingehende Analysen der Trendverläufe verschiedener Währungspaare durchführen. 

Im Kern nutzt du dafür die Trading-Plattform des Brokers deiner Wahl, die dir einen tiefgreifenden Marktüberblick verschafft und die sofortige Platzierung von Investitionen ermöglicht. 

Zusätzlich bieten Online-Tools wie TradingView oder MetaTrader 4 und 5 zahlreiche nützliche Funktionen. Wenn du mehr zu Trading mit Tools erfahren möchtest, lies’ gerne unseren Artikel hierzu.

Vergleich der Forex Trading Apps und ihrer Funktionen

Im Folgenden werden wir dir die populärsten Apps fürs Forex Trading vorstellen und sie miteinander vergleichen.

XTB App

XTB ist ein Online Broker aus Polen, der seit den frühen 2000er Jahren im Bereich Forex Trading und CFD Handel aktiv ist. Mit über 6.200 Finanzinstrumenten zählt XTB zu den führenden Forex Trading Anbietern weltweit. 

Auch die Vielfalt von über 50 Devisenpaaren macht das Portal zu einer der besten Forex Trading Apps. Die Bewertung basiert nicht nur auf dem umfangreichen Forex-Angebot, sondern auch auf der Benutzerfreundlichkeit der App. 

Die von XTB selbst entwickelte Trading Software xStation 5 wird sowohl als Web-Handelsplattform, als auch als Download für Smartphones und Tablets angeboten. 

Die übersichtliche Struktur der Kategorien ermöglicht es dir, alle wichtigen Währungspaare sowie exotischere Optionen für den Forex Handel leicht zu finden. 

Die klassisch dargestellten Charts können nach deinen Wünschen angepasst werden. 

Zudem stehen dir eine Vielzahl praktischer Tools, von Bollinger Bändern bis hin zum gleitenden Durchschnitt, zur Verfügung. Beim Kauf tätigst du in der Regel einen Margin Trade für einen Hebel, bei dem der Broker dir Geld zur Verfügung stellt, was jedoch auch das Risiko erhöht. 

Wenn du mehr zu den Risiken von Forex-Hebeln erfahren möchtest, lies diesen Artikel. 

Ein großer Vorteil von XTB ist, dass keine Kommissionen anfallen und du bereits ab 0,1 Pips handeln kannst, ohne eine Mindesteinlage zu benötigen. 

eToro App

eToro, mit Sitz in Zypern, bietet ein beeindruckend breites Spektrum an Möglichkeiten für den CFD Handel und speziell für den Devisenhandel (Forex).

Du hast Zugriff auf eine Auswahl von über 5.000 Assets, einschließlich fast 55 verschiedenen Währungen. Auf Wunsch können diese mit einem Hebel von bis zu 1:30 gehandelt werden, was die potenziellen Gewinne im Forex-Handel steigern kann. 

Beim Forex-Handel mit eToro, der üblicherweise über CFD abgewickelt wird, solltest du mit Forex-Spreads ab 1,0 Pips rechnen, während keine Provisionen anfallen. Die Swap-Gebühren sind im Allgemeinen sehr niedrig. 

Für das Copy Trading mit Experten wird eine zusätzliche Gebühr fällig. Dieses Feature ist besonders für Forex-Neulinge sehr attraktiv. Die angebotenen Charts stützen sich hauptsächlich auf die TradingView-Software, die sowohl in der Webversion als auch in der speziellen App von eToro zur Verfügung steht. 

Diese Tools ermöglichen eine tiefgehende Analyse und bieten die Möglichkeit, weltweit die eigenen Investments im Blick zu behalten. Sie sind markterprobt und auch für Einsteiger gut geeignet. Außerdem bietet die eToro Trading Academy ein kostenloses Demokonto, wo das Erlernte angewendet werden kann.

FP Markets App

Besonders an FP Markets ist die Möglichkeit für Trader, mit einem Einstieg ab 0,0 Pips zu handeln, gepaart mit einem kontinuierlichen, mehrsprachigen Kundensupport. 

Die Plattform bietet hauptsächlich CFDs an, darunter über 60 Währungspaare und 900 Instrumente. Die Mobile App ist äußerst robust konzipiert und ermöglicht eine eingehende Analyse für Ihren Forex-Handel. 

Sie bietet Zugriff auf deine Assets von überall auf der Welt und ermöglicht sogar die Automatisierung von Trades über Expert Advisors. Es ist auch eine Verbindung an Apps von MetaTrader, wie MT4 und MT, möglich. 

Für Neueinsteiger gibt es einen Demo-Account, den man 30 Tage kostenlos nutzen kann. Dort kannst du mit verschiedenen Tools auf deinem Laptop, Smartphone oder Tablet üben. 

Ähnlich wie bei anderen Forex-Trading-Apps bietet auch FP Markets eine Raw-Version mit einem Spread von 0,0 Pips und einer Kommission von 3 USD pro Trade an. Für die Standardversion muss eine Gebühr gezahlt werden, der Spread hier liegt bei 1,0 Pips. Die Mindesteinlage beträgt 50 Euro. Bei Schwierigkeiten oder Fragen steht dir der Kundendienst rund um die Uhr zur Verfügung.

Forex Apps: Schritt-für-Schritt Anleitung

Nun kennst du einige der beliebtesten Forex-Trading Apps. Wie gehst du nun aber vor, wenn du dich entschieden hast, dass du eine App zum Forex traden benutzen möchtest? Im Folgenden liefern wir dir eine Schritt-für-Schritt Anleitung mit Punkten, die du beachten solltest.

Richtige Forex App finden

Eine Forex App findest du, indem du auf den Google Play Store oder Apple Store gehst und den von dir  gewünschten Broker-Namen eingibst. Lade dir eine der aufgelisteten Apps herunter. 

Kriterien, auf die du achten solltest beim Herunterladen der richtigen App sind: Zum einen die Verfügbarkeit einer Lizenz. Diese sollte, falls es sich um einen westlichen Staat handelt, eine umfassende Überprüfung und eine große Auswahl an Forex-Werten (mehr als 40 Devisenpaare) bieten. 

Mit einem Negativsaldo Schutz ist das Risiko, Geld zu verlieren, geringer und es soll keine Nachschusspflicht bestehen. Margin Trades sollten verfügbar sein. 

Benutzerfreundliche Forex-Trading-Apps ermöglichen eine einfache Bedienung. Zudem sollte eine Schnittstelle zu externen App-Plattformen wie MetaTrader oder TradingView angeboten werden. Auch Steuern sollten von einem seriösen Broker automatisch abgeführt werden.  

Wie du unseriöse Broker erkennst, beschrieben Experten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auf ihrer Website

Forex Demokonto oder Live-Konto?

Als Forex-Neuling sollte man laut Experten immer zuerst die Möglichkeit eines kostenlosen Demokontos in Anspruch nehmen. Diese Demokonten helfen dir, die Funktionsweisen des Forex-Marktes sowie den Tools deiner speziellen Forex-App kennenzulernen. 

Außerdem wird das Risiko, viel Geld zu verlieren, als Anfänger so vermieden. Sobald du dich sicher und bereit dazu fühlst, mit “echtem” Geld zu handeln, hast du eine echte Chance auf Gewinne oder Verluste, die nicht nur imaginär sind. 

Für ein Live-Konto gibst du dann in der Anmeldefläche deine E-Mail-Adresse und eventuell deine Telefonnummer ein. Nachdem du ein sicheres Kennwort angelegt und dich verifiziert hast, kann es losgehen. Viel Erfolg!

Forex App: Einzahlung und Auszahlung

Um im Forex-Markt handeln zu können, musst du zuerst Geld auf dein Trading App Konto einzahlen. Es gibt unterschiedliche Methoden, mit denen du das machen kannst. 

Je nach App ist eine Einzahlung per Kreditkarte, Neteller, PayPal, Überweisung , etc. möglich. Der Betrag der Mindesteinzahlung liegt normalerweise zwischen 50 € bis 100 €.

Order eröffnen

Nachdem du dir ein Konto erstellt und dein erstes Geld eingezahlt hast, kannst du nun deine erste Order eröffnen. Wähle das gewünschte Währungspaar und den gewünschten Wert aus, für den du Forex-Werte über die Trading-Apps erwerben möchtest.

Fordere nun die Ausführung vom Broker an. Die Devisen bzw. Forex-CFDs werden dann direkt und automatisch in deinem Online-Depot platziert.

Forex Trading via App oder PC – Was ist besser? – Vergleich

Forex Trading kann man sowohl per App als auch auf dem PC betreiben. Nutzt du die App, hast du von überall auf der Welt Zugang zu deinen Assets. Hier kann man schnell und flexibel auf den Markt reagieren. 

Nutzt du deinen Computer für den Handel, hast du eine genauere Analyse und erkennst Signale besser, dadurch werden weniger Fehler gemacht. Empfehlenswert ist es, beide Möglichkeiten zu nutzen, um alle Vorteile zu haben.

Fazit: Forex Apps oder Trading am PC?

Mit Forex Trading Apps kannst du deinen Devisenhandel optimieren und deine Trades so präzise wie möglich setzen. Registriere dich bei einem Broker, zahle Geld ein und lege dieses schnell gekonnt an. 

In der von dir gewählten, seriösen App sollte der ganze Vorgang so schnell wie möglich durchgeführt werden können, um die Möglichkeit zu haben, auf jegliche Änderungen sofort zu reagieren. Auch viele Tools sollten von deiner App zur Verfügung gestellt werden. 

Der PC bietet für das Trading eine größere Bildschirmfläche für eine bessere Analyse. Außerdem eignet sich der Handel am Computer gut für Daytrading, sowie Scalping. 

Hier hast du jedoch eine geringere Flexibilität im Gegensatz zum Smartphone. Nutze diese Informationen, um den besten Start in den Forex Handel zu haben. 

Quellenverzeichnis

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin (2023). Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen. Verfügbar unter: https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/GeldanlageWertpapiere/UnserioeseAnbieter/unserioese_anbieter_erkennen_node.html 

Deutsche Bundesbank. (2022). Devisenhandel und Geschäfte in Derivaten in Deutschland mit deutlichem Geschäftszuwachs. Pressemitteilung. Verfügbar unter: https://www.bundesbank.de/de/presse/pressenotizen/devisenhandel-und-geschaefte-in-derivaten-in-deutschland-mit-deutlichem-geschaeftszuwachs-899242  

Dette, G. (1998). Bisherige Methoden zur Analyse der Aktienkursbildung und deren Grenzen. In: Kursbildung am deutschen Aktienmarkt. Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden. Verfügbar unter: https://doi.org/10.1007/978-3-663-08686-4_3  

Marta, T. J., Brusuelas, J. (2010). Forex Analysis and Trading: Effective Top-Down Strategies Combining Fundamental, Position, and Technical Analyses. Deutschland: Wiley. Verfügbar unter: https://books.google.de/books?id=gbKI6-JJavMC&newbks=1&newbks_redir=0&printsec=frontcover&dq=google+scholar+analyse+forex&hl=de&redir_esc=y#v=onepage&q&f=false


forex
Verwandter Leitfaden

Wie beginnen in Forex von grund auf

Wie du von Null an in den Aktienmarkt investieren kannst. Lerne alles und entscheide dich für deinen Anlagestil.

Gratis-Download

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen