Was sind die besten Forex-Strategien?

Das Wichtigste in Kürze:

Es gibt viele verschiedene Forex-Trading-Strategien wie Day-Trading,  Moving Average Crossovers, MACD und noch viele mehr. Jede Strategie hat ihre besonderen Eigenschaften und Anwendungsziele. Das geht von der Erkennung von Trendänderungen bis hin zur Bestätigung von Ein- und Ausstiegspunkten. 

In diesem Artikel werden wir dir die neun wichtigsten Forex-Strategien genau erläutern. 

Es ist wichtig, eine Strategie zu wählen, die zu deinen Zielen und deinem Risikoprofil passt. Trotzdem verspricht natürlich keine Strategie garantierten Erfolg. Aber sie können dir helfen, deine Forex-Trades zu strukturieren und deine Gewinn-Wahrscheinlichkeit zu erhöhen.

Forex-Strategie: Was ist das?

Eine Forex-Handelsstrategie ist ein System, das ein Forex-Trader verwendet, um zu bestimmen, wann er ein Währungspaar kaufen oder verkaufen soll. Es gibt verschiedenste Forex-Strategien, die du verwenden kannst, oft unterstützt durch technische oder fundamentale Analysen. 

Eine gute Forex-Strategie ermöglicht es einem Trader, den Devisenmarkt zu analysieren und Trades mit solidem Risikomanagement zuverlässig und profitabel abzuschließen. Um die für dich perfekte Strategie im Forex-Handel zu finden, solltest du mehrere Faktoren berücksichtigen, um zu sehen, was für dich individuell funktioniert. 

Es gibt unzählige Strategien, die wir dir im Folgenden erklären werden. Es ist wichtig, diese zu verstehen, um die für dich optimale Entscheidung und gegebenenfalls auch Strategie-Kombination zu finden. 

Definition Forex Trading

Fragst du dich, was Forex-Trading und Devisenhandel überhaupt sind und worum es hier geht?

Das Forex Trading, auch bekannt als Foreign Exchange, FX-Trading oder Devisenhandel, ist einer der größten Finanzmärkte der Welt. 

Hier können Trader weltweit durch das Setzen auf ein Fallen oder Steigen verschiedener Währungs-Umrechnungskurse eines sogenannten Währungspaares und damit von globalen Währungsschwankungen profitieren. 

Wenn du mehr zum Forex-Trading  und seinen Risiken erfahren möchtest, lies’ gerne unseren Artikel hierzu. 

Auflistung: Die besten 9 Forex-Strategien

In diesem Abschnitt werden wir dir neun der beliebtesten und vielversprechendsten Forex-Strategien auflisten, definieren und erklären. Jede dieser Strategien hat ihre eigenen Merkmale, sowie Vor- und Nachteile. 

Wenn du als Trader ein Verständnis für jede dieser Strategien entwickelst, kannst du besser einschätzen, welche für dich am besten geeignet ist und dich in deinen Forex-Tradingentscheidungen am besten unterstützen  kann. 

Bollinger Band: Forexstrategie

Mit der Bollinger-Band-Strategie erkennst dusogenannte potenzielle Marktunterstützungen und -widerstände. Unterstützungsniveaus und Widerstände sind Bereiche im Forex-Markt, an denen der Kurs historisch gesehen dazu neigt, sich zu verlangsamen, umzukehren oder zu halten.

Unterstützungsniveaus sind also Preisbereiche, ab denen die Nachfrage nach einer Währung stark genug ist, um Preisrückgänge zu verhindern oder zumindest zu verlangsamen.

Widerstandsniveaus hingegen sind Preisbereiche, ab denen das Angebot an einer Währung stark genug ist, um Preiserhöhungen zu verhindern oder zu verlangsamen.

Die Bollinger-Bänder bestehen aus drei Linien: der mittleren Linie, die auf einem 20-tägigen einfachen gleitenden Durchschnitt basiert, sowie den oberen und unteren Bändern, die die Marktvolatilität messen.

Wenn der Forex-Markt volatil ist, weiten sich die Bänder aus; in ruhigeren Zeiten nähern sie sich wieder an. Sobald der Kurs die äußeren Bänder erreicht, kann dies ein Signal dafür sein, dass der Markt sich wieder in Richtung des mittleren Bandes bewegt.

Die Bänder bieten dir als Forex-Trader Anhaltspunkte für den Ein- und Ausstieg in ein Währungspaar sowie für das Platzieren von Stop-Loss- und Take-Profit-Orders.

Fibonacci: Forexstrategie

Sogenannte Fibonacci-Retracements sind ebenfalls Instrumente im Forex-Trading, die dir helfen, Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu finden. Sie basieren auf horizontalen Linien, die auf einer Kurs-Chart platziert werden.

Diese Linien werden auf der Grundlage der Fibonacci-Folge in sechs Prozentwerten dargestellt, wobei die ersten drei Punkte bei 100 %, 0 % und 50 % liegen und die restlichen bei 61,8 %, 38,2 % und 23,6 %.

Forex-Trader nutzen das als Indikatoren, um potenzielle Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu identifizieren und platzieren ihre Stop-Loss-Orders entsprechend. Das geschieht entweder unterhalb der vorherigen Tiefpunkte bei einem Aufwärtstrend, oder aber oberhalb der vorherigen Höchststände bei einem Abwärtstrend.

Price Action Trading: Forexstrategie

Beim Price Action Trading im Devisenmarkt  analysierst du ausschließlich historische Preise, um deine Handelsstrategien zu entwickeln. Der Strategie liegt die Annahme zugrunde, dass bereits alle relevanten Marktinformationen in den Preis eines Assets (in diesem Fall einer Währung) eingepreist sind und man daher keinerlei weiteren Indikatoren benötigt. 

Das bedeutet, dass hier ausschließlich auf die technische Analyse historischer Kursdaten gesetzt wird. Achtung, nicht alle Experten stimmen dieser Philosophie zu und sie sieht sich viel Kritik ausgesetzt. Natürlich kannst du diese Strategie trotzdem mit anderen Analysestrategien und Methoden kombinieren, um ein detaillierteres Bild der Marktlage zu schaffen. 

Es gibt mehrere Sub-Strategien, die in den Bereich des Price Action Tradings fallen und die Technik kann über verschiedene Zeiträume angewendet werden. Die Möglichkeit, mehrere Zeitrahmen für die Preisbeobachtung zu verwenden, macht das Price Action Trading für viele Trader wertvoll.

Wenn du mehr zum Price Action Trading, auch speziell im Forex-Kontext, erfahren möchtest, lies’ gerne unseren Artikel hierzu. 

Daytrading: Forexstrategie

Die Day-Trading-Strategie im Forex-Trading beinhaltet den Kauf und Verkauf von Währungspaaren innerhalb ein- und desselben Handelstages, wobei alle Positionen vor Handelsschluss geschlossen werden. 

Im Laufe dieses Tages kann der Day-Trader also einen einzelnen Trade oder mehrere Trades öffnen und wieder schließen, hoffentlich mit einem zumindest kleinen Profit. Die Handelszeiten beim Forex-Daytrading können sehr kurzfristig, z.B. Minuten, oder kurzfristig, z.B. Stunden, sein. 

Bevor du diese Strategie verfolgst, sollten dir die Vor- und Nachteile bewusst sein. Day-Trading erfordert viel Zeit und Mühe für wenig Belohnung, da die Gewinne meist nur sehr klein sind und der Trader darauf hoffen muss, dass sich viele kleine Gewinne mit der Zeit aufsummieren und sich irgendwann lohnen. 

Forex Scalping

Beim Forex Scalping handelt es sich um eine kurzfristige Handelsstrategie, bei der Trader versuchen, kleine Kursschwankungen bei Währungs- und Umtauschkursen auszunutzen, um schnell Gewinne zu erzielen. 

Beim Scalping konzentrierst du dich darauf, innerhalb kurzer Zeit viele Trades durchzuführen, um von kleinen Kursbewegungen zu profitieren, was natürlich auch für den Spezialfall des Forex-Scalping gilt. 

Eine mögliche Scalping-Strategie im Forex-Markt könnte darin bestehen, technische Indikatoren wie den gleitenden Durchschnitt oder den stochastischen Oszillator zu verwenden, um Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu identifizieren. 

Es ist sehr wichtig, diszipliniert zu sein, am Ball zu bleiben und ein effektives Risikomanagement zu haben, da selbst kleine Fehler schnell zu Verlusten führen können.

Wenn du mehr zum Scalping Trading erfahren möchtest, lies’ gerne unseren  Artikel zum Thema. 

Bladerunner Forex

Die Bladerunner-Strategie vergleicht den aktuellen Kurs einer Währung mit einem sogenannten Sollwert, der mithilfe eines Indikators ermittelt wird. Das Ziel ist es, Einstiegs- und Ausstiegspunkte für Forex-Trades zu bestimmen. 

Die Forex-Strategie ist nach dem Science-Fiction-Film aus den 1980ern benannt, da sie den Kurs wie eine Messerklinge (engl. Blade) teilt.

Die Bladerunner-Strategie basiert ausschließlich auf der Kursentwicklung und kombiniert Candlesticks, Drehpunkte sowie Unterstützungs- und Widerstandspunkte, um vielversprechende Trades zu identifizieren. Um die Bladerunner-Strategie erfolgreich anzuwenden, ist es wichtig, einen bestehenden Markttrend zu bestätigen. 

Ein exponentieller gleitender Durchschnitt (EMA) über einen 20-Tage-Zeitraum oder die zentrale Linie des Bollinger-Band-Indikators werden genutzt, um den aktuellen Kurs zu beurteilen. 

Der Trader wartet darauf, dass die Kursbewegung den EMA erreicht, um eine sogenannte Kurserholung vorherzusagen und basierend darauf seine Order zu eröffnen.

Moving Average: Forexstrategie

Ein Moving-Average-Cross-Over ist eine häufig genutzte Forexstrategie, bei der zwei gleitende Durchschnitte (engl.  Moving Averages)  miteinander verglichen werden. Wenn sich ein schneller gleitender Durchschnitt über einen langsamen kreuzt, wird dies als Trading-Möglichkeit angesehen. 

Das Ziel ist es, den Beginn eines Trends zu erkennen und die eigenen Kaufs- oder Verkaufs-Positionen entsprechend zu eröffnen oder zu schließen.

Um den schnelleren, exponentiellen gleitenden Durchschnitt (EMA), mit dem langsamen EMA zu vergleichen, würde ein Forex-Trader eine Long-Position eröffnen, wenn der schnelle EMA von unten nach oben kreuzt. 

Umgekehrt würde er eine Short-Position eröffnen, wenn der schnelle EMA den langsamen EMA von oben nach unten kreuzt. Für das Platzieren von Stop-Losses werden außerdem die höchsten und niedrigsten Kurspunkte vor dem Cross-Over verwendet, um das Risiko zu begrenzen.

MACD: Forexstrategie

MACD steht für „Moving Average Convergence Divergence“ und ist ein Indikator, der verwendet wird, um das Ende eines Trends zu sehen und den Beginn eines neuen zu erkennen. 

Dieser Indikator zeigt den Unterschied zwischen zwei gleitenden Durchschnitten an und wird häufig für Kauf- und Verkaufssignale verwendet.

Wenn die MACD-Linie die Signallinie von unten nach oben kreuzt, signalisiert dies eine gute Möglichkeit zum Kauf. Wenn die Signallinie aber die MACD-Linie von oben nach unten kreuzt, ist dies ein Verkaufssignal.

RSI: Forexstrategie

Der Relative-Stärke-Index (RSI) ist ein technischer Indikator, der verwendet wird, um Marktimpulse zu identifizieren. Er ist damit Teil der technischen Analyse im Forex Trading. 

Der RSI bestimmt, ob ein Vermögenswert, in diesem Fall eine Währung, überkauft oder überverkauft ist. Dieser Indikator zeigt anhand von Werten zwischen 0 und 100 den aktuellen Kurs im Vergleich zu vorherigen Kursständen an.

Ein Wert über 70 deutet auf eine Überkauftheit hin, während ein Wert unter 30 auf eine Überverkauftheit hinweist. Diese Forexstrategie nutzt also Kursrückgänge zwischen diesen Ständen aus, um profitable Trade-Möglichkeiten sichtbar zu machen.

Forex-Strategien: Vor- und Nachteile

Alle in diesem Artikel behandelten Forex-Strategien haben Vor- und Nachteile. Ein Vorteil ist ihre Anpassungsfähigkeit an verschiedene Marktbedingungen. Du kannst sie auf verschiedene Zeitrahmen anwenden und so deine persönlichen Trading-Präferenzen berücksichtigen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass klare Strategien dir dabei helfen können, Emotionen aus dem Handelsprozess herauszuhalten. Mit klaren Regeln für den Ein- und Ausstieg aus Trades kannst du rationalere Entscheidungen treffen.

Allerdings gibt es auch Herausforderungen. Keine Strategie ist zu 100% erfolgreich, und der Markt kann unvorhersehbar sein. Selbst die beste Strategie kann scheitern, besonders bei volatilen Ereignissen.

Trotzdem sind Forex-Trading-Strategien wertvoll, um deine Trades zu strukturieren und deine Erfolgschancen zu verbessern. Wichtig ist, die Vor- und Nachteile verschiedener Strategien zu verstehen und eine oder mehrere auszusuchen, die zu deinem Stil passt.

Mindesteinlagen:

€100.00

* 76% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld
Mindesteinlagen:

€0.00

XTB
Mindesteinlagen:

€0.00

* 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Quellenverzeichnis

1. Deutsche Bundesbank. (2022). Devisenhandel und Geschäfte in Derivaten in Deutschland mit deutlichem Geschäftszuwachs. Pressemitteilung. Verfügbar unter: https://www.bundesbank.de/de/presse/pressenotizen/devisenhandel-und-geschaefte-in-derivaten-in-deutschland-mit-deutlichem-geschaeftszuwachs-899242.

2. Deutsche Börse (2024). Gleitender Durchschnitt. Abrufbar unter: https://deutsche-boerse.com/dbg-de/unternehmen/wissen/boersenlexikon/boersenlexikon-article/Gleitender-Durchschnitt-246686

3. Marta, T. J., Brusuelas, J. (2010). Forex Analysis and Trading: Effective Top-Down Strategies Combining Fundamental, Position, and Technical Analyses. Deutschland: Wiley. Verfügbar unter: https://books.google.de/books?id=gbKI6-JJavMC&newbks=1&newbks_redir=0&printsec=frontcover&dq=google+scholar+analyse+forex&hl=de&redir_esc=y#v=onepage&q&f=false.

4. Röckemann, C. (1995). Bestandsaufnahme der Kapitalmarkttheorie. In: Börsendienste und Anlegerverhalten. Deutscher Universitätsverlag. Verfügbar unter: https://doi.org/10.1007/978-3-322-97693-2_2.

5. Tropmann-Frick, Marina & Tran, Phuc (2023). Scalp the Foreign Exchange Market with Deep Reinforcement Learning. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Abrufbar unter: https://ebooks.iospress.nl/doi/10.3233/FAIA220494.

6. Wyckoff, R. D. (1919). The day trader's bible. New York, Ticker Publishing. https://www.buecher.de/artikel/buch/my-secrets-of-day-trading-in-stocks/66470301/.
7. Wikipedia. (2006). Blade Runner. Abrufbar unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Blade_Runner.


forex
Verwandter Leitfaden

Wie beginnen in Forex von grund auf

Wie du von Null an in den Aktienmarkt investieren kannst. Lerne alles und entscheide dich für deinen Anlagestil.

Gratis-Download

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen