Forex Trading lernen: Guide für Anfänger am Devisenmarkt

Am Forex-Markt werden Währungen und ihre Kurse gehandelt. Im Forex Trading werden sogenannte Währungspaare, wie beispielsweise Euro und US-Dollar (EUR/USD) oder Britisches Pfund und Japanischer Yen (GBP/JPY), gehandelt. 

Der Investor tauscht eine Währung des Währungspaares gegen die jeweils andere Währung, in der Hoffnung, von Kursbewegungen zu profitieren.

Hier ist ein einfaches Beispiel für einen Forex-Trade: Nehmen wir an, dass der Euro/US-Dollar Wechselkurs aktuell bei 1,15 steht.  Ein Trader glaubt, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar bald stärker werden wird und kauft Euros, welche er in Dollar bezahlt.

Wenn nach einiger Zeit der EUR/USD Wechselkurs tatsächlich auf 1,16 steigt, kann der Trader die Position mit Gewinn schließen und seine Euros wieder für Dollar (diesmal eine höhere Summe an Dollar) verkaufen.

Im großen Stil findet der weltweite Devisenhandel zwischen einem Netzwerk von Banken, Brokern und Spekulanten statt. Im Gegensatz zu einer Börse gibt es keine zentrale Stelle für diese Geschäfte. Stattdessen findet der Markt außerbörslich zwischen zwei Parteien statt. Das bedeutet, dass FX fast rund um die Uhr, außer am Wochenende, und überall auf der Welt gehandelt werden kann. 

Wie kann ich Forex Trading lernen?

Hast du dir nun die Frage gestellt “Wie kann ich Forex Trading lernen?” Am wichtigsten ist es zu verstehen, dass der Gewinn beim Forex Trading durch den Kauf und Verkauf von Währungen zu einem höheren Preis als dem Kaufpreis entsteht.

Es wird also sozusagen zwischen zwei Währungen, zum Beispiel dem berühmten Währungspaar EUR/USD,  “hin- und her getauscht“ und dadurch von Wechselkurs-Unterscheiden profitiert.  

Um das Forex Trading zu lernen, ist es wichtig, zunächst die Grundlagen zu verstehen. Dazu gehört das Verständnis der verschiedenen Währungspaare und ihrer Eigenschaften. Jedes Währungspaar hat seine eigenen Dynamiken und Einflussfaktoren, die den Kurs beeinflussen können. 

Achte dabei vor allem auf Forex Majors und die stärksten Währungen im Forex. 

Nachdem du die Grundlagen verstanden hast, ist es entscheidend, dich mit der Handelssoftware vertraut zu machen. Beliebte Plattformen wie MT4 (MetaTrader 4) und MT5 (MetaTrader 5) bieten dir Tools und Funktionen, die dir beim Trading helfen können. 

Ein weiterer wichtiger Schritt beim Erlernen des Forex-Tradings ist das Üben mit Demokonten. Demo-Konten ermöglichen es dir, das Trading in einer risikofreien Umgebung zu üben, ohne echtes Geld zu riskieren. Nutze diese Möglichkeit, um verschiedene Handelsstrategien auszuprobieren und herauszufinden, was für dich am besten funktioniert.

Nun ist es an der Zeit, einen zuverlässigen Serviceanbieter zu finden. Wähle einen Anbieter, der eine benutzerfreundliche Plattform, eine zuverlässige Ausführung von Trades und eine gute Kundenbetreuung bietet.

Um dein Wissen weiter zu vertiefen, empfiehlt es sich, Bücher über Trading von Experten zu lesen und Online-Videos anzuschauen. Es gibt eine Vielzahl von Ressourcen, die dir dabei helfen können.

Nun kann es losgehen: Probiere verschiedene Ansätze und Strategien aus und vergiss nie, deine Performance immer kritisch zu reflektieren und dabei immer zu schauen, ob du dich irgendwie verbessern könntest. 

Forex Trading für Anfänger: Strategien

Beim Erlernen des Forex-Tradings verfolgen Trader oft verschiedene Ansätze im Vergleich zum Handel an der Börse, diese sind zum Beispiel: 

Scalping: 

Beim Scalping zielen Trader darauf ab, kleine Gewinne aus minimalen Kursbewegungen zu erzielen. Dies erfordert hohe Geschwindigkeit und Konzentration, da Scalper oft viele Positionen an einem Tag eröffnen und schließen. Die Positionsgrößen sind dabei klein, aber die Anzahl der Trades hoch.

Für Details, lies’ gerne unseren Artikel zum Thema Forex-Scalping. 

Day-Trading:  

Day-Trader eröffnen und schließen Positionen innerhalb desselben Handelstages, um von den täglichen Kursschwankungen zu profitieren. Erfolgreiches Day-Trading erfordert ein solides Verständnis der technischen Analyse und ein präzises Lesen der Marktbedingungen.

Wenn du mehr über Forex Daytrading lesen möchtest, bietet  sich unser Artikel zum Thema an.

Swingtrading: 

Swingtrader halten ihre Positionen über längere Zeiträume, oft mehrere Tage oder Wochen. Ihr Ziel ist es, von größeren Kursbewegungen zu profitieren, indem sie Trends identifizieren und entsprechend handeln. 

Diese Strategie ist also das genaue Gegenteil zu den oben beschriebenen Day-Trading und Scalping-Ansätzen.

Forex Trading für Anfänger: Online-Broker und Apps

Beim Forex-Trading lernen ist die Auswahl des richtigen Forex-Brokers und guter Apps von entscheidender Bedeutung. Hier sind einige wichtige Merkmale, auf die du achten solltest, wenn du einen Forex-Broker auswählst:

Regulierung und Lizenzierung: Ein seriöser Forex-Broker sollte von einer angesehenen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und lizenziert sein, zum Beispiel der deutschen BaFin Behörde. Dies bietet dir Schutz und Sicherheit, da der Broker bestimmte Standards und Vorschriften einhalten muss.

Spreads: Die Höhe der Spreads, also der Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufspreisen, wirkt sich direkt auf deine Rendite aus. Suche nach einem Broker mit günstigen Spreads, um deine Gewinne zu maximieren.

Kundenbetreuung: Ein guter Broker sollte einen hochwertigen Kundenservice bieten, der dir bei Fragen und Problemen schnell zur Seite steht.

Einzahlungs- und Auszahlungsoptionen: Überprüfe die verfügbaren Ein- und Auszahlungsoptionen sowie die Gebühren, die möglicherweise anfallen können.

Beim Forex-Trading per App solltest du besonders vorsichtig sein, da hierfür eine zentrale Regulierung und Kontrolle fehlt. Experten warnen vor Betrügern, weshalb du hier besonders achtsam handeln solltest.

Wähle nur etablierte Plattformen mit guten Bewertungen und einem einwandfreien Ruf. Anbieter, bei denen alles “zu gut um wahr zu sein” ist, also die mit hohen Gewinnen bei wenig Aufwand werben, musst  du mit Vorsicht genießen.

Forex Trading Steuern

Ein weiteres Thema, das du als Forex-Neuling auf keinen Fall aus den Augen lassen solltest, ist das leidige Thema der Steuern auf Kapitalerträge. Vielen ist das nicht bewusst, aber Forex Trading zu lernen bedeutet ebenfalls, das Versteuern der Forex Erträge zu lernen. 

Wenn man über eine Bank oder einen Online-Broker in Deutschland handelt, kümmern sich diese automatisch um die Abführung der Abgeltungsteuer. Finanzdienstleister und Broker in Deutschland sind verantwortlich dafür, dass die Steuern ihrer Kunden ordnungsgemäß abgeführt werden. 

Ein potenzieller Nachteil beim Trading in Deutschland ist aber, dass die Trading-Steuern nicht im restlichen Steuerjahr reinvestiert werden können,  da sie ja direkt abgeführt werden. 

Steuern bei einem ausländischen Broker werden nicht, wie beim deutschen Anbieter, automatisch abgeführt. Du musst dich selbstständig darum kümmern, dass die Steuern ordnungsgemäß abgeführt werden. 

Stelle sicher, da nicht zu vergessen, dass du sonst in rechtliche Schwierigkeiten geraten kannst. Allerdings kannst du die Steuerzahlung zumindest weiter nach hinten, um bis zu 18 Monate, verschieben.

Vor- und Nachteile des Forex Trading

Bevor du dich für das Forex Trading entscheidest, ist es wichtig, die Vor- und Nachteile genau abzuwägen und sich gegebenenfalls erst einmal in einem Demokonto auszuprobieren. Im Folgenden findest du eine Liste der größten Vor- und Nachteile des Forex Trading.

Vorteile des Forex Trading

Ein Vorteil des Devisenhandels ist vor allem die hohe Liquidität des Marktes. Des Weiteren führt seine Volatilität zur Chance auf schnelle und hohe Gewinne. 

Als Trader hast du die Möglichkeit, deine Schätzungen basierend auf globalen Wirtschaftsnachrichten direkt in die Tat umzusetzen und davon zu profitieren. Dies wird auch als News-Trading bezeichnet. 

Der Handel mit Währungspaaren ist außerdem zeitlich und örtlich ungebunden und fast rund um die Uhr möglich. Dadurch bietet der Forex Markt ein höheres Maß an Flexibilität und Zugänglichkeit als viele andere Märkte, was ebenfalls ein großer Vorteil ist.

Nachteile des Forex Trading

Die zuvor genannte hohe Volatilität ist ein zweischneidiges Schwert und kann natürlich ebenso zu hohem Risiko und schnellen Verlusten führen. Dies wird durch Leverage (Hebel) und Nachschusspflichten nur noch gesteigert.

Der Forex Markt bietet zudem ein besonders lukratives Business für Betrüger und unregulierte Broker mit Schneeballsystemen, welche nicht nur unerfahrene Trader anlocken. Der Markt erfordert ein gewisses Maß an Fachwissen und Erfahrung, um diese Risiken zu minimieren.

Fazit: Forex Trading lernen

Wenn du das Forex Trading lernen möchtest, denke immer daran, dass Information und Vorsicht die besten Mittel sind, um dich vor Betrug oder großen Verlusten im Devisenhandel zu schützen.

Forex Trading bietet sowohl große Chancen als auch große Risiken. Indem du dich gut informierst, eine klare Handelsstrategie entwickelst und vorsichtig bleibst, kannst du die Gefahren minimieren und das volle Potenzial des Devisenhandels nutzen. 

Das Lernen des Forex-Tradings ist ein fortlaufender Prozess, der Zeit und Engagement erfordert. Es ist wichtig, die Grundlagen des Devisenmarktes zu verstehen, einschließlich der verschiedenen Währungspaare und Handelszeiten. 

Darüber hinaus ist es entscheidend, sich mit den verschiedenen Handelsplattformen, Apps, Tools und Analysemethoden vertraut zu machen. Neben diesen können dir aber auch ganz klassisch Bücher und Guides helfen, das Gesamtkonzept besser zu verstehen. Und wie immer gilt: Bevor du dir nicht sicher bist, bleibe erstmal nur beim Demokonto. 

Suchen Sie einen Broker?

Mindesteinlagen:

€100.00

* 76% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld
Mindesteinlagen:

€0.00

XTB
Mindesteinlagen:

€0.00

* 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Quellenverzeichnis

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). (geändert am 04.05.2023). Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen. Thema Verbraucherschutz. Verfügbar unter: https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/GeldanlageWertpapiere/UnserioeseAnbieter/unserioese_anbieter_erkennen_node.html 

Deutsche Börse (2024). Verfügbar unter: https://deutsche-boerse.com/dbg-de/ 

Deutsche Bundesbank. (2022). Devisenhandel und Geschäfte in Derivaten in Deutschland mit deutlichem Geschäftszuwachs. Pressemitteilung. Verfügbar unter: https://www.bundesbank.de/de/presse/pressenotizen/devisenhandel-und-geschaefte-in-derivaten-in-deutschland-mit-deutlichem-geschaeftszuwachs-899242 

Marta, T. J., Brusuelas, J. (2010). Forex Analysis and Trading: Effective Top-Down Strategies Combining Fundamental, Position, and Technical Analyses. Deutschland: Wiley. Verfügbar unter: https://books.google.de/books?id=gbKI6-JJavMC&newbks=1&newbks_redir=0&printsec=frontcover&dq=google+scholar+analyse+forex&hl=de&redir_esc=y#v=onepage&q&f=false 

Tropmann-Frick, Marina & Tran, Phuc (2023). Scalp the Foreign Exchange Market with Deep Reinforcement Learning. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Abrufbar unter: https://ebooks.iospress.nl/doi/10.3233/FAIA220494


forex
Verwandter Leitfaden

Wie beginnen in Forex von grund auf

Wie du von Null an in den Aktienmarkt investieren kannst. Lerne alles und entscheide dich für deinen Anlagestil.

Gratis-Download

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen