Die Dividendenstrategie: Definition und Anwendung

Die Dividendenstrategie ist eine beliebte Handelsstrategie unter Daytradern, die auf dem häufigen Kauf und Verkauf von Aktien basiert, um Dividenden einzufangen. Im Gegensatz zu traditionellen Ansätzen, bei denen stabile Dividendenaktien langfristig gehalten werden, erfordert diese aktive Handelsstrategie den Kauf von Aktien kurz vor dem Ex-Dividenden-Datum und deren Verkauf unmittelbar nach der Dividendenausschüttung.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Dividendenstrategie konzentriert sich auf den zeitlich abgestimmten Kauf und Verkauf von Dividendenaktien.
  • Ziel ist es, die Dividende zu erhalten und die Aktie danach sofort zu verkaufen.
  • Aktienkurse neigen dazu, am Ex-Dividenden-Tag um den Dividendenbetrag zu fallen.
  • Diese Strategie kann aufgrund von Markteffizienz und Transaktionskosten fragwürdig sein.

Wie funktioniert die Dividendenstrategie?

Die Dividendenstrategie ist einfach: Aktien werden vor dem Ex-Dividenden-Datum gekauft und am oder nach dem Ex-Dividenden-Datum verkauft. Obwohl die Theorie besagt, dass der Aktienkurs am Ex-Dividenden-Tag um den Dividendenbetrag fallen sollte, geschieht dies in der Praxis nicht immer perfekt. Dies ermöglicht es Tradern, einen erheblichen Teil der Dividende zu erfassen.

Ein typisches Beispiel wäre eine Aktie, die für 20 € gehandelt wird, eine Dividende von 1 € zahlt und am Ex-Dividenden-Tag nur auf 19,50 € fällt, wodurch ein Nettogewinn von 0,50 € erzielt wird.

Dividendenzeitplan

Die Dividendenstrategie basiert auf vier wichtigen Daten:

  1. Erklärungstermin: Das Unternehmen kündigt die Dividendenausschüttung an.
  2. Ex-Dividenden-Datum: Die Aktie wird ohne Dividendenwert gehandelt. Der Kauf muss vor diesem Datum erfolgen, um die Dividende zu erhalten.
  3. Stichtag: Aktionäre, die an diesem Tag im Aktienregister eingetragen sind, erhalten die Dividende.
  4. Zahltag: Die Dividende wird an die Aktionäre ausgezahlt.

Verwendung von Optionskontrakten

Eine Variante der Dividendenstrategie, die von erfahrenen Anlegern genutzt wird, beinhaltet den Kauf oder Verkauf von Optionen, um vom Kursrückgang am Ex-Dividenden-Tag zu profitieren.

👉🏻 Die folgenden Artikel könnten dich interessieren:

Ex-Dividende: Bedeutung und Datum
Was sind Dividenden? – Definition, Erklärung und alles Wichtige
Wie Dividenden die Aktienkurse beeinflussen

Steuerliche Auswirkungen der Dividendenstrategie

Die Dividendenstrategie kann steuerliche Konsequenzen haben, die bei der Planung und Umsetzung berücksichtigt werden sollten. In Deutschland unterliegen Dividenden besonderen steuerlichen Regelungen, die die Effektivität dieser Strategie beeinflussen können.

  1. Abgeltungsteuer: Dividenden werden in Deutschland pauschal mit 25% Abgeltungsteuer plus Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer besteuert.
  2. Freibetrag: Der Sparer-Pauschbetrag von 801 € für Ledige und 1.602 € für Verheiratete kann angewendet werden, um einen Teil der Dividenden steuerfrei zu erhalten.
  3. Kapitalertragssteuer: Für kurzfristige Dividendeneinnahmen gilt die Kapitalertragssteuer, die ebenfalls pauschal erhoben wird.

Zusätzliche Kosten

Transaktionskosten verringern die erzielten Renditen weiter. Um die Strategie voll auszuschöpfen, sind große Positionen erforderlich. Zudem kann ein Kursrückgang, der den Dividendenbetrag übersteigt, dazu führen, dass die Position länger gehalten werden muss, was zusätzliche Risiken einführt.

Risiken der Dividendenstrategie

Ein Hauptrisiko der Dividendenstrategie besteht darin, dass der Aktienkurs stärker fällt als die Dividende, wodurch der Nettogewinn geschmälert wird. In einem solchen Fall könnte es sinnvoll sein, auf eine Erholung des Aktienkurses zu warten, es besteht jedoch die Gefahr, dass der Kurs weiter fällt.

Nachhaltigkeit der Dividendenstrategie

Obwohl es so aussieht, als ob Aktien und Fonds, die Dividenden ausschütten, finanziell stabil sind, ist das nicht immer der Fall. Anleger sollten sich vor extrem hohen Dividendenrenditen hüten, da diese nicht nachhaltig sein könnten.

Fazit

Die Dividendenstrategie bietet eine alternative Anlagestrategie für einkommensorientierte Anleger. Befürworter der Markteffizienzhypothese behaupten, dass die Dividendenstrategie aufgrund von Markteffizienz, Steuern und Transaktionskosten nicht effektiv ist. Dennoch wird diese Technik oft von erfahrenen Portfoliomanagern genutzt, um schnelle Renditen zu erzielen.

Suchen Sie einen Broker?

Mindesteinlagen:

€0.01

Mindesteinlagen:

€100.00

* 51% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld
Mindesteinlagen:

€10.00

Disclaimer:
Trading 212: Um einen kostenlosen Anteil im Wert von bis zu 100 EUR/GBP zu erhalten, können Sie über diesen Link ein Konto bei Trading 212 eröffnen. Bedingungen gelten

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen