Wasserstoffaktien: Wie man in Wasserstoff investiert

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Informationen über Wasserstoffaktien und wie Sie in sie investieren können.

Was ist Wasserstoff?

Wasserstoff (chemisches Symbol H) ist ein natürlich vorkommendes chemisches Element in Form eines zweiatomigen Gases (H2) und ist leicht entzündlich. Wasserstoff wird in der chemischen Industrie zur Synthese von Ammoniak und Methanol sowie zur Herstellung von Kohlenwasserstoffen in einem als Fischer-Tropsch bezeichneten Verfahren verwendet. Weitere Verwendungszwecke von Wasserstoff sind die Herstellung höherer Alkohole und die Hydrierung von pflanzlichen und tierischen Ölen und Fetten, aus denen Margarinen hergestellt werden.

In der Luft- und Raumfahrt wird es bereits in flüssiger Form als Vektortreibstoff verwendet. Die einzige Möglichkeit, es zu gewinnen, besteht darin, es von den anderen Elementen, die es begleitet, zu entkoppeln, was aber natürlich Energie erfordert.

Weltweit führende Länder bei der Produktion von grünem Wasserstoff

  • Australien: Das größte Projekt ist das Asian Renewable Energy Hub in Pilbara, Westaustralien, wo Anlagen mit Elektrolyseuren mit einer Gesamtkapazität von 14 GW (2027-28) gebaut werden sollen.
  • Niederlande: Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell führt zusammen mit anderen Entwicklern das Projekt NortH2 im Emser Hafen an, das den Bau von Elektrolyseuren mit einer Leistung von mindestens 10 GW vorsieht.
  • Auch Deutschland plant seine eigenen Projekte für grünen Wasserstoff. Das größte ist AquaVentus (Bau von 10 GW Kapazität bis 2035).
  • China: ist der weltweit führende Wasserstoffproduzent und unternimmt mit dem Bau eines Megaprojekts in der Autonomen Region Innere Mongolei erste Schritte auf dem Markt für grünen Wasserstoff.
  • Saudi-Arabien: plant den Einstieg in den Markt für grünen Wasserstoff mit dem sogenannten Helios Green Fuels Project. Im Rahmen des Projekts sollen bis 2025 Elektrolyseure mit einer Leistung von 4GW installiert werden.
  • Chile: In dem lateinamerikanischen Land befinden sich zwei Projekte in der Entwicklung: HyEx, ein Projekt des französischen Energieunternehmens Engie und des chilenischen Bergbauunternehmens Enaex, und Highly Innovative Fuels (HIF), ein Projekt von AME, Enap, Enel Green Power, Porsche und Siemens Energy.

Investitionen in Wasserstoff

Wenn Sie erwägen, in Wasserstoff zu investieren, sollten Sie zwischen den verschiedenen Bezeichnungen für die Art der Erzeugung unterscheiden. Je nach Quelle, aus der der Strom stammt, oder nach dem Verfahren, mit dem er gewonnen wird, erhält der Wasserstoff oft eine bestimmte Farbe.

  • Grauer Wasserstoff: aus Rückständen der chemischen Reaktion oder aus Methan gewonnen (90 % der derzeitigen Produktion stammen aus Methan).
  • Blauer Wasserstoff: wird aus fossilen Kohlenwasserstoffen gewonnen.
  • Purpurner Wasserstoff: wird mit Hilfe von Kernkraftwerksstrom aus Wasser gewonnen.
  • Grüner Wasserstoff: wird aus Wasser mit Hilfe von Strom aus erneuerbaren Energiequellen (Wasserkraft, Windkraft usw.) gewonnen.
  • Schwarzer Wasserstoff: Der Strom stammt aus kohle– oder ölbefeuerten Kraftwerken.

Wie man in Wasserstoff investiert

Wasserstoff wird nicht nur in der Luftfahrt zur Steuerung von Flugzeugen oder im Landverkehr zur Beförderung von Regionalzügen und Linienbussen eingesetzt. Sogar die Stahlindustrie könnte Wasserstoff als Brennstoff verwenden. Eine der Investitionsmöglichkeiten ist der börsengehandelte Wasserstofffonds (ETF).

An der italienischen Börse können Sie sich für den Ishares Global Clean Energy Ucits ETF entscheiden und an der Nasdaq finden Sie den Clean Edge Green Energy Index Fund.

Kauf von Wasserstoffaktien

Der Kauf von Wasserstoffaktien ist sehr einfach: Suchen Sie sich einen lizenzierten Broker wie die Handelsplattform Fineco, wo Sie Aktien der Nasdaq und von Plug Power an der Nasdaq, Blue Energy an der NYSE oder Ballard Power Sy kaufen können.

Mindesteinlagen:

$50.00

* 79% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld

Mindesteinlagen:

$0.01

Sie können auch andere Unternehmen mit einer besseren Sparverwaltung und geringeren Risiken und Renditen wählen, wie MoneyFarm und Walliance. Wenn Sie alles selbst verwalten, kontrollieren und entscheiden möchten, können Sie sich bei Plattformen wie eToro, Plus500 oder AvaFx anmelden und dort investieren. Dabei handelt es sich um Online-Handelsplattformen zum Kauf und Verkauf von Aktien, ETFs, Kryptowährungen, CFDs und Rohstoffen.

Börsennotierte Unternehmen 2021 für Investitionen in Wasserstoff

Enel Green Power versucht, sich in diesem Sektor zu etablieren, und andere Unternehmen, die seit langem in Wasserstoff investieren, sind Acwa Power, Cwp Renewables, Envision, Iberdola, Ørsted, Snam und Yara.

Unter den gelisteten Unternehmen finden Sie Bloom Energy, ein Hersteller von Brennstoffzellen, die mit Erdgas betrieben werden. Auch Ballard Power Systems entwickelt Brennstoffzellen für Gabelstapler und Busse und Plug Power mit seiner Gabelstaplertechnologie.

Jetzt, da Sie die Wasserstoffaktien kennen, sagen Sie uns, ob Sie in diese Aktienklasse investieren würden.


etoro
Verwandter Leitfaden

Leitfaden zum Investieren an der Börse

Wie du von Null an in den Aktienmarkt investieren kannst. Lerne alles und entscheide dich für deinen Anlagestil.

Gratis-Download

Abonnieren
Benachrichtigung von
guest

0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen