Was ist der WACC und wie wird er berechnet?

Der Hauptvorteil des WACC ist, dass er es Ihnen ermöglicht, die Kosten einer Investition unabhängig von den Finanzierungsquellen für Ihr Unternehmen zu bestimmen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, werden wir Ihnen in diesem Beitrag „Was ist WACC und wie wird er berechnet“ erklären.

Was ist der WACC und wie wird er berechnet?

Was ist der WACC und wie wird er berechnet?

WACC, oder „Weighted Average Cost of Capital“ (gewichtete durchschnittliche Kapitalkosten) (CPPC), ist der Abzinsungssatz, der zur Diskontierung zukünftiger Cashflows bei der Bewertung von Investitionsprojekten verwendet wird.

Dies ist die am besten geeignete Berechnung für die Bewertung von Projekten und die Steigerung des Unternehmenswerts, da dieser Satz zur Bestimmung der Projektraten bei der Diskontierung von Cashflows verwendet wird.

WACC: Ansatz

Um diese Rate zu berechnen, beachten Sie die folgenden Ansätze:

– Das Vermögen des Unternehmens, d. h. der Zinssatz, der zur Diskontierung der Cashflows verwendet wird.

– Verbindlichkeiten, d. h. die wirtschaftlichen Kosten für das Unternehmen, um Kapital aus der Branche anzuziehen.

– Für Investitionen bedeutet das, dass der WACC die Rendite ist, die Investoren erwarten, wenn sie in das Fremd- oder Eigenkapital eines Unternehmens investieren.

Wie man den WACC berechnet

Obwohl diese Rate auf den ersten Blick schwierig zu berechnen scheint, werden wir im Folgenden die zu berücksichtigende Formel und ihre fünf Variablen erklären:

1. der Wert des Kapitals oder der Vermögenswerte des Unternehmens

2.Gesamtwert der finanziellen Verbindlichkeiten einschließlich Kosten

3. Kapitalkosten

4. Kosten des finanziellen Engagements

5. Steuersatz

WACC-Formel

Die Formel für seine Berechnung lautet wie folgt:

WACC = Ke x (E / (E + D)) + Kd x (1-T) x (D / (E + D))

In diesem Fall gilt das:

– Ke: sind die Kosten des Eigenkapitals, sie geben an, wie viel die Aktionäre für ihre Investition verlangen sollten. Zur Berechnung werden Modelle wie CAPM (Financial Asset Pricing Model) oder Fama-French (Drei-Faktoren-Modell) verwendet.

– E: Das ist Gerechtigkeit.

– D: Ist die Verschuldung (muss die Summe aus kurzfristigen und langfristigen Schulden sein).

– Kd: gibt die Finanzkosten an (Fremdkapitalkosten, berechnet als gewichteter Durchschnitt der Zinssätze für die Finanzverbindlichkeit).

– T: bedeutet Steuersatz

Zu berücksichtigende Empfehlungen: 

Berechnung

– Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass Finanzschulden und Eigenkapital vom Marktwert genommen werden sollten.

– Es kann jedes Jahr ein anderer WACC verwendet werden, basierend auf den Finanzprognosen des Unternehmens.

– Risikosätze sind die Opportunitätskosten einer Investition in ein Instrument.

– Jede Branche birgt ein Investitionsrisiko, und im Falle eines Unternehmens ist es wichtig zu bedenken, dass das Risiko umso größer ist, je mehr Schulden man hat.

Nachteile des WACC

Einer der Nachteile des WACC ist, dass die Kapitalstruktur fix bleibt, d.h. er berücksichtigt nicht die Möglichkeit, dass ein Unternehmen seinen Verschuldungsgrad in der Zukunft reduziert oder erhöht.

Ebenso ist es wichtig, daran zu denken, dass es keine perfekte Methode für die Bewertung von Investitionsprojekten gibt, daher sollten Sie immer verschiedene Methoden oder eine Kombination von Methoden in Betracht ziehen, um die bestmögliche Schätzung zu erhalten.

Schließlich sollten Sie bedenken, dass der WACC (gewichtete durchschnittliche Kapitalkosten) als Opportunitätskosten es Ihnen ermöglicht, jede Rate zu vergleichen und zu messen, die eine Geschäftsmöglichkeit bietet, damit der Investor die Lebensfähigkeit des Unternehmens bestimmen und die beste Option für das Unternehmen wählen kann.

Mit diesen Informationen hoffen wir, das Thema „Was ist WACC und wie wird er berechnet“ geklärt zu haben.


etoro
Verwandter Leitfaden

Leitfaden zum Investieren an der Börse

Wie du von Null an in den Aktienmarkt investieren kannst. Lerne alles und entscheide dich für deinen Anlagestil.

Gratis-Download

Abonnieren
Benachrichtigung von
guest

0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Willkommen in der Community!

Wählen Sie die Themen, die Sie interessieren, und passen Sie Ihr Erlebnis in Rankia an

Wir senden Ihnen alle vierzehn Tage einen Newsletter mit Neuigkeiten in jeder von Ihnen gewählten Kategorie


Möchten Sie Benachrichtigungen über unsere Veranstaltungen/Webinare erhalten?


Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen